12. Einstein-Marathon

     
   
25.09.2016
12. Einstein Marathon
Am Morgen: Nebel und kühle Temperaturen.
Aber ab 11 Uhr: Da setzte sich die Sonne durch und es herrschte überall traumhaftes Herbstwetter!
Unsere Crew am Versorgungsstand versorgte die vielen Läufer wieder bestens mit Getränken, Bananen und Müsliriegel.

unsere Crew am Versorgungsstand
Das Team des Versorgungsstandes - lauter TSV Mitglieder!
(Fotos zum Vergrößern bitte anklicken)

 
Im Morgennebel... die Inline-Fahrer brausen mit Tempo am Stand vorbei.
 
Der 1. Mann beim Halb-Marathon und spätere Sieger Johannes Estner (01:08:46,7).   Der 1. Mann beim Marathon und später 5. platzierter Mahdi Sareban (02:44:14,3).
 
Die 1. Frau beim Halb-Marathon und spätere Siegerin:
das regionale Lauf-Talent Alina Reh (01:17:18,2) mit ihrem Trainer.
 
Allmählich werden es mehr Läufer.
 
Ein großes Läuferfeld nähert sich dem Stand.   "Bananen..."
 
"Wasser..."   Und weiter gehts, Richtung Ulm.
       
     

    zurück www.tsv-neu-ulm.de