Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 16
Ausgabe Dezember 2014
   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV 1880 Neu-Ulm,
wieder einmal geht ein ereignisreiches Sportjahr zu Ende und unser TSV bereitet sich auf einen runden Geburtstag im kommenden Jahr vor. Dann besteht unser Verein seit 135 Jahren. Der Vorstand macht sich bereits heute Gedanken, in welcher Form wir dieses Ereignis hervorheben können. Einzelheiten kann ich Ihnen noch nicht mitteilen.

Der Vorstand unseres Vereins fungiert nun neun Jahre in unveränderter Besetzung. Ein Anlass, um meinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand für die langjährige, vertrauensvolle und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zu danken. Da im kommenden Jahr keine Neuwahlen stattfinden, werden wir dann in 2016 unser 10-jähriges Jubiläum feiern können.

Im November war bereits zum 5. Mal in Folge im Wiley Club unsere Ehrungs- und Jahresfeier, wobei die Ehrungen für langjährige Mitglieder, an ihrer Spitze Herr Alfred Walter, der seit 75 Jahren Mitglied bei uns ist, und erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, im Mittelpunkt standen. Wir haben auch wieder die Auszeichnung "Helferin des Jahres" vergeben. Dieses mal wurde Frau Beatrix Becker aus der Fechtabteilung ausgezeichnet. Ein stimmungsvoller Abend war der Rahmen für die gelungene Feier, bei der uns auch Herr Oberbürgermeister Gerold Noerenberg besuchte.

50 und 60 Jahre im Verein
v.l.: Vorsitzender Manfred Janssen neben Paul Marksteiner und
Franz Schauwecker (beide 60 Jahre im Verein) sowie Peter Martin (50 Jahre)

Einen Bericht und weitere Fotos von der Jahresfeier finden Sie   hier

Zum dritten Mal, und erneut unter der Schirmherrschaft unseres Oberbürgermeisters, läuft zur Zeit unsere Aktion "1880 NEU-ULMER SPENDEN". Sie ist erfolgreich gestartet. Wir haben bereits ca. EUR 2.500,-- Spendeneingang zu verzeichnen. Helfen auch Sie mit, und spenden Sie, damit unsere erfolgreiche Jugendarbeit fortgesetzt werden kann.

Erst vor wenigen Tagen haben wir, wieder mit finanzieller Unterstützung, für viele Kinder und Jugendliche einen Besuch im "Wonnemar" organisiert. David Mupende war dafür verantwortlich. Für seine Hilfe sage ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

Wie Sie der Presse sicher entnommen haben, kommen die Neubaupläne für die Dreifachhalle hier am Muthenhölzle voran. Auf unserer Homepage finden Sie dazu immer aktuelle Informationen.
Noch ungeklärt ist die Hallensituation für verschiedene unserer Abteilungen in der Zeit nach dem Abriss der Wiley-Sporthalle. Hier hoffen wir natürlich auf die Unterstützung der Stadt Neu-Ulm, damit eine akzeptable Übergangslösung erreicht werden kann.

Zwischenzeitlich haben die Tennisspieler ihre Saison beendet und ihre Abteilung aufgelöst. Den Mitgliedern der Tennisabteilung sei nochmals herzlich für ihre Unterstützung gedankt.

Auch unsere Vereinsgaststätte strahlt weihnachtlichen Glanz aus, und erwartet Sie alle, um Sie als Gäste bewirten zu können.

Allen Freunden, Gönnern und Mitgliedern unseres Vereins, und besonders allen, die sich ehrenamtlich in unserem TSV 2014 engagiert haben, danke ich und wünsche ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Sportjahr 2015.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr

Manfred Janssen
(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
  Aktion Wonnemar  
Aktion Wonnemar

Achtung, es wird nass!
Am 21.11.2014 fand im Wonnemar Erlebnisbad, wie auch schon letztes Jahr, der "Aktionstag Wonnemar" statt. Dazu waren Kinder bis 12 Jahre aus den Abteilungen des TSV Neu-Ulm eingeladen.
Ziel war es, einen spaßigen Tag im Schwimmbad zu organisieren, was letztlich nach kleinen Anfangsschwierigkeiten auch gut geklappt hat. Nach teils hektischem Start, Fotos machen und abkassieren der verschiedenen Abteilungen, bzw. Kinder, wurden diese dann in Gruppen à 10 Kinder aufgeteilt und mit einem Betreuer in das Bad gelassen.

Vor dem Einlass
Gleich geht es los... !

Im Wonnemar selbst verlief alles nach Plan. Die Kinder hatten in den verschiedensten Schwimmbecken und Rutschen den ganzen Nachmittag viel Spaß. Auch wurden die uns im Schwimmerbecken zugesagten Bahnen genutzt. Hier konnten die TSV-Kinder abwechselnd in Tretbooten fahren. Dieses Angebot wurde erst am Ende begeistert von den Kindern angenommen.

Spaß im Wasser
Spaß im Wasser!

Um 18.30 Uhr wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt und alle waren sich einig, dass unser angestrebtes Ziel eines Spaßnachmittages für die Kinder des TSV Neu-Ulm absolut erreicht worden war.

Ich bedanke mich nochmals für die Mithilfe der Betreuer-/innen. Ohne Euch wäre die Durchführung dieser Veranstaltung nicht möglich gewesen. Ich würde mich bei künftigen Aktionen über ein ähnlich hohes Engagement freuen.

Viele Grüße
Euer
David Mupende

   
 Eisstock
Eisstockschießen auf der Sommerbahn

Infos aus der Eistockabteilung:
Der Trainingsabend ist jetzt in den Wintermonaten nur am Donnerstag ab 18.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr in der Bezirkssportanlage auf Asphalt.
Leider mussten, wie schon berichtet, die Stockschützen wegen personellen Engpässen den Spielbetrieb wesentlich einschränken. Die Mannschaft für die Eissaison 2014/2015 wurde abgemeldet, auch der Donaupokal findet nicht statt.

Spielbetrieb auf Sommerbahnen 2014:
In der abgelaufenen Sommersaison konnten nur 7 Turniere besucht werden.

Ergebnisse:
4. Platz in Dillingen, 4. Platz in Illertissen, 5. Platz in Binswangen, 4. Platz in Kellmünz.

Bei den Kreismeisterschaften Klasse A in Senden belegten die Schützen den 12. Platz bei 15 Teilnehmern in der Gruppe.

Die Kreispokalrunde in Lauingen Gruppe A beendeten wir als 6. unter ebenfalls 15 Teams.

Das abteilungsinterne Zielschießen 2014 - 4 Wertungen kamen in die Wertung - endete mit folgendem Ergebnis und dem gleichen Sieger wie 2013!

1. Platz und Vereinsmeister Wolfgang Schwann 481 Punkte
2. Platz Heinz Wegele 476 Punkte
3. Platz Hubert Ranzin 423 Punkte


Viele Grüße
Harry Schulz
Abteilungsleiter Eisstock

   
 Fechten
Regio-TV zu Besuch im Fechttraining

Regio-TV zu Besuch im Fechttraining
Um ein Porträt unserer erfolgreichen Florettfechterin Elena Becker zu erstellen, war Regio-TV bei uns im Training zu Besuch. Nach einem ersten Dreh von Elena Becker während den Lektionen von Fechtmeister Toni Takacs, gab Fecht-Trainer Richard Oed einen allgemeinen Überblick zu unserer faszinierenden Sportart.
Dann folgte ein Interview mit Elena Becker bevor sie abschließend im Gefecht gegen Lukas Hörger mit diversen Kameraeinstellungen verfolgt wurde.
Der Link zum Bericht von Regio-TV: www.regio-tv.de/video/342821.html

Erster Dreh bei den Lektionen
Erster Dreh bei den Lektionen

Damen-Trio zieht in die nächste Deutschlandpokal-Runde ein
Das Neu-Ulmer Damen-Trio bestehend aus den Degenfechterinnen Annika Freier und den Schwestern Jessica und Julia Jahn zieht ungefährdet in die zweite Runde des Deutschlandpokals ein. Nach einem kurzzeitigen Rückstand gegen die Fechterinnen des VFB Friedrichshafen drehte Jessica Jahn die Partie und brachte die Neu-Ulmer Mannschaft im dritten Gefecht mit einem 14:12 in Führung. Diese baute Annika Freier bereits frühzeitig auf ein komfortables 20:15 aus. Bevor Julia Jahn im neunten und letzten Gefecht mit einem 45:37 Sieg den Einzug in die zweite Runde des Deutschlandpokals perfekt machte.

zweite Runde des Deutschlandpokals erreicht
Das Neu-Ulmer Damen-Trio zieht in die zweite Runde des Deutschlandpokals ein.

Die Neu-Ulmer Florett-Herren zeigten beim Pliezhausener Alemannen-Cup gute Ergebnisse. Der Neu-Ulmer Trainer Matthias Kaufmann verpasste knapp den Sprung auf das Treppchen und kam auf den sechsten Platz. Die Brüder Jörg und Ingo Sihler belegten die Plätze zehn und zwölf.

 Elena Becker fechtet beim europäischen Ranglistenturnier in Mödling Elena Becker beim europäischen
Ranglistenturnier

Europäisch unterwegs war die Florettspezialistin Elena Becker. Die Neu-Ulmerin qualifizierte sich über ihre gute Platzierung auf der deutschen U17-Rangliste für das europäische Ranglistenturnier in Mödling (Österreich). Zwei deutliche Vorrundensiege gegen internationale Fechterinnen reichten Becker für das Weiterkommen in die Direktausscheidung. Ihre Gegnerin im KO-Gefecht Maria Maccarone (Italien) hatte die Neu-Ulmerin zuvor bereits in der Vorrunde mit 5:2 besiegt. In einem spannenden KO-Gefecht behielt die Italienerin letztlich knapp mit 15:13 die Oberhand. Platz 132 von 182 qualifizierten Fechterinnen aus ganz Europa hieß es am Ende für Becker.

Franziska Geist wird Zweite beim Ingolstädter Degenturnier Franziska Geist wird Zweite
beim Ingolstädter Degenturnier

Franziska Geist belegte beim Ingolstädter Degenturnier der B-Jugend zuerst den zweiten Platz im Einzelwettbewerb und anschließend den dritten Platz mit der Mannschaft.
Ihre ältere Vereinskameradin Jenny Schröder erkämpfte sich in der Altersklasse der U17-Fechterinnen den achten Platz mit dem Degen.


Unser Neuzugang Lukas Hörger Lukas Hörger gewinnt wichtige
Ranglistenpunkte

Unter 120 Florettfechtern beim deutschen U20-Ranglistenturnier in Burgsteinfurt erkämpft sich der Neu-Ulmer Lukas Hörger einen respektablen 58. Platz.
Fünf gewonnene Gefechte aus der Vor- und Zwischenrunde reichten dem Neu-Ulmer für das Weiterkommen in die Direktausscheidung. Nach einem ersten Sieg gegen den Walddörfer Paul Dahlkamp folgte eine Niederlage gegen den Tauberbischofsheimer Henry Hoffmann. Damit platzierte sich Hörger auf Rang 58 und verdiente sich neben einem Punkt für die deutsche auch zehn Punkte für die bayerische U20-Rangliste.

Jenny Schröder mit dem Degen gut in Form
Gut in Form präsentierte sich die 15-jährige Jenny Schröder vom TSV Neu-Ulm bei den Degenturnieren am Wochenende in Kaufbeuren. Erst erkämpfte sie bei den älteren U20-Fechterinnen den achten Rang bevor sie in ihrer Altersklasse U17 Silber gewann.
Nach acht gewonnenen Gefechten in Vor- und KO-Runde traf die Neu-Ulmer Degenfechterin im Finale auf die bis dahin ebenfalls ungeschlagene Viktoria Hilbrig vom MTV München. Die im deutschen Perspektivkader fechtende Hilbrig war für Schröder jedoch eine Nummer zu groß. Aber nach einem anstrengenden Turnierwochenende war das Neu-Ulmer Degentalent mit dem zweiten Platz sehr zufrieden.

Jenny Schröder in der Wettkampfpause
Jenny Schröder in der Wettkampfpause.

Auch die Neu-Ulmer Ergebnisse in der weiblichen B-Jugend des Jahrgangs 2001 konnten sich sehen lassen. Franziska Geist verlor knapp das Gefecht um den Finaleinzug mit 9:10 und wurde Dritte. Ihre Vereinskameradin Munisha Gasper führte nach der Vorrunde noch die Indexliste an und zog per Freilos ins Viertelfinale ein. Dort unterlag sie dann unglücklich und musste sich mit Rang 5 begnügen.

Felix Klaus erst im Finaleinzug geschlagen
Der Neu-Ulmer Florettfechter Felix Klaus holte sich beim Wangener Stefan-Pokal-Turnier den Bronze-Pokal in der B-Jugend. Nach einer großartigen Vorrunde, in welcher Klaus seinen Gegnern nur vier Gegentreffer zuließ, zog der Neu-Ulmer Nachwuchsfechter ungeschlagen bis ins Viertelfinale durch. Im Gefecht um den Finaleinzug gegen den Österreicher Maximilian Pointner vom FC Wels folgte die einzige Niederlage des Wettkampftages und somit das Aus auf Platz drei. Die Neu-Ulmer Fechtzwillinge Pierpaolo und Riccardo Deriu erkämpften sich die Plätze sechs und sieben.
Bei den A-Jugendlichen U17-Fechtern belegte Jana Preuß den sechsten Platz bei den Damen und Johannes Liske den elften Platz bei den Herren.


Der Neu-Ulmer Florettnachwuchs beim Stefan-Pokal in Wangen

Termine
19.12.2014
Vereinsmeisterschaft und Adventsfeier der Fechtabteilung
Neu-Ulm, Weststadtschule

21.01.2015
Schnupperkurs Fechten für Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren Anmeldung unter: schnupperkurs@fechten-nu.de
Neu-Ulm, Weststadtschule

14.+15.03.2015
Bayerische Meisterschaften Florett

11.+12.04.2015
Schwäbische Meisterschaften Florett

26.07.2015
Traditioneller Donau-Iller-Cup

Zum Abschluss des Jahres möchte ich noch ein herzliches Dankeschön an unser Trainergespann, wie auch an die gesamte Abteilungsleitung unter der Führung von Julia Ruch aussprechen. Ohne Euren Einsatz wären die Erfolge des vergangenen Jahres nicht möglich gewesen.

Allen Fechtern, Freunden sowie auch Unterstützern unserer Fechtabteilung wünsche ich eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015.

Roland Stahl
(Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

   
  Leichtathletik

Ehrung besonderer sportlicher Leistungen und Interview mit Stefan Wagner
Integriert in die Jahresfeier des Hauptvereins fand die Ehrung besonderer sportlicher Leistungen statt. Zu den Geehrten gehörten auch vier Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung. Als Auszeichnung gab es eine Urkunde und ein Sachgeschenk.

Johannes Krauter (U14) erreichte den Schwäbischen Vizemeister-Titel im 2000 m - Lauf.
Marc-Luca Lüdecke (U14) wurde Allgäuer Meister im Kugelstoß und Vizemeister im Diskuswurf.
Niklas Wurm (U16) wurde als Allgäuer Vizemeister sowohl über 100 m als auch im 80 m - Hürdenlauf geehrt.
Stefan Wagner erreichte drei Mal den Allgäuer Meistertitel (Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf) sowie den Vizetitel im Diskuswurf der Männer.


Niklas Wurm, Manfred Janssen, Marc-Luca Lüdecke und Stefan Wagner
bei der Jahresfeier im Wiley-Club


Interview mit Stefan Wagner
Wir haben Stefan Wagner, unser derzeit erfolgreichstes Mitglied der Abteilung und inzwischen in der Männer-Klasse startend, einige Fragen gestellt und damit seine Person und die Abteilung etwas näher beleuchtet.

Wie lange betreibst Du schon Leichtathletik?
Mittlerweile schon 13 Jahre, also angefangen habe ich im Jahr 2001. Ein damaliger Schulfreund meinte, diese Sportart sei toll und ich solle doch einfach mal mitkommen und es mir anschauen. Nach den ersten paar Trainingseinheiten merkte ich, dass es mir wirklich viel Spaß bereitet und es genau das Richtige für mich ist, mit dem Wechsel aus Anstrengung und Spaß und Spiel.

Ist man in der Einzelsportart Leichtathletik völlig auf sich alleine gestellt?
Das finde ich nicht, da man so gut wie immer mit allen anderen der Abteilung zusammen trainiert. Man läuft nie seine Runden komplett alleine auf der Bahn. Das Training findet stets in einer Gruppe statt, somit ist man eine Art Einheit. Auch zu Wettkämpfen fährt man geschlossen als Mannschaft hin. In manchen Disziplinen wie zum Beispiel dem Staffellauf oder dem Team-Mehrkampf findet sogar der Wettkampf mit den Freunden aus dem Verein statt. Aber auch bei den Einzeldisziplinen wie Sprint oder Sprung hat man immer einen Trainer an seiner Seite, der einen berät / betreut und alle fiebern mit einem mit.

Was ist Deine Lieblingsdisziplin?
Also eine wirkliche Lieblingsdisziplin habe ich nicht. Das sind bei mir immer Phasen, in denen ich die eine Disziplin lieber mag als die andere. Aber das ändert sich dann nach einer gewissen Zeit wieder. Darum ist das mit der Lieblingsdisziplin schwer zu sagen. Das ist vermutlich immer nur eine Momentaufnahme, bei welcher Disziplin es gerade am besten läuft oder man am meisten Fortschritte macht.

Also muss man sich nicht auf nur eine einzelne Disziplin festlegen?
Wenn man mit dieser Sportart anfängt, finde ich es sehr wichtig, erst einmal einen Einblick in jede einzelne Disziplin zu bekommen. Wer sich zu früh auf nur eine Disziplin festlegt, läuft wahrscheinlich Gefahr, dass es irgendwann langweilig wird. Es ist gerade die Vielzahl der einzelnen Disziplinen, welche die Leichtathletik so besonders macht. Auch ich habe in meiner Kinder- und Jugendzeit alle Disziplinen ausprobiert. Irgendwann kristallisiert sich dann eine bestimmte Richtung heraus, was einem persönlich am besten liegt. Natürlich kann man auch Mehrkämpfer werden, wenn man sich nicht für eine Sache entscheiden will. Ich persönlich habe mich mittlerweile auf den Speerwurf spezialisiert, da ich hier das meiste Potenzial für mich sehe. Trotzdem nehme ich auch in anderen Disziplinen an Wettkämpfen teil, weil mir viel daran liegt und es mir Spaß bereitet.

Was waren Deine bisherigen Erfolge?
Bisher war ich schon mehrfach Allgäuer Meister und zweimal Schwäbischer Meister. Bei den Bayerischen Meisterschaften dieses Jahr war mein größter Erfolg ein vierter Platz im Speerwerfen.

Was sind Deine Ziele?
Meine Ziele sind, mich stets zu verbessern, noch einige Meistertitel zu ergattern und auf Bundeslandebene im Speerwerfen nahe an die Spitze zu kommen. Außerdem will ich langfristig den Vereinsrekord beim Speerwerfen knacken, der nun seit mehr als dreißig Jahren besteht und mir hierbei nur noch ein paar Zentimeter fehlen.


Wettkampf-Ergebnisse
Bei den Schwäbischen Meisterschaften in Aichach hat Stefan Wagner mit 2301 Punkten den fünften Platz bei seinem Fünfkampf erreicht. Leider wurde ein besseres Ergebnis verletzungsbedingt verhindert, aber die nächste Chance bei dieser anspruchsvollen Wettkampfart mit vielen unterschiedlichen Disziplinen (Weitsprung, Speer- und Diskuswurf, 200m- und 1500m-Lauf) über einen kompletten Tag verteilt (Spannung halten, immer wieder aufwärmen, zum richtigen Zeitpunkt essen und trinken) kommt bestimmt.

Jugendgruppe
Ein Mittwoch-Training musste aufgrund eines Ferientages (Buß- und Bettag) ausfallen. Stattdessen waren wir beim Kegeln auf den Bahnen unseres Sportheims. Wir haben die zwei Stunden sehr effektiv für ein untypisches Training genutzt und alle Teilnehmer hatten viel Spaß dabei.

Trainingszeiten im Winter
Derzeit trainieren wir in den Neu-Ulmer Sporthallen zu folgenden Zeiten:

Gruppe 1
6 - 11 Jahre bei Edith Konarkowski
Mo + Fr 16.45 - 18.15 Uhr
Halle Gymnasium Neu-Ulm

Gruppen 2 und 3
über 11 Jahre (inkl. Aktive) bei Marc Schuster / Manfred Heinrich
Mo 18.30-20.00 Uhr Halle Berufschule NU
Mi 18.30-20.00 Uhr Halle Realschule NU

Der genaue Zeitpunkt für den Umstieg ins Freilufttraining (ca. Mitte März) wird in den Übungsstunden rechtzeitig bekannt gegeben.

Danke...
an alle, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt und die Treue gehalten haben.
Einen ganz besonderen Dank möchte ich den beiden Übungsleitern unserer Abteilung Edith Konarkowski und Marc Schuster aussprechen, die durch ihren unermüdlichen Einsatz die Trainingsstunden gestalten sowie Wettkämpfe organisieren bzw. deren Teilnahme - meist an Wochenenden - ermöglichen.

Wir sehen uns hoffentlich gesund im neuen Jahr wieder,

Ihr Manfred Heinrich

   
 Sportabzeichen
Sportabzeichen

Stolze Sportabzeichenabsolventen
(Bericht + Fotos G. Kammerer)
Es ist immer ein besonderer Tag, wenn beim TSV Neu-Um zum Jahresschluss die Sportabzeichen verliehen werden. Ca. 60 Teilnehmer der verschiedenen Disziplinen Schwimmen, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination hatten sich den Anforderungen gestellt und die Bedingungen zum Teil bravourös erfüllt.

Die Männergruppe

Die Leiterin der Sportabzeichenaktion, Edith Konarkowski, konnte 26 Schüler und Jugendliche, 23 Männer und 10 Frauen für ihre sportlichen Leistungen über die gesamte Sommersaison hinweg auszeichnen.

Des Weiteren sammelte sie für alle Teilnehmer eine beachtliche Menge Geschenke, welche durch Losentscheid an die Sportler verteilt wurden.

Edith K. selbst lässt es sich nicht nehmen, bereits zum 30. Mal mit hervorragenden Leistungen als gutes Vorbild voran zu gehen.

Die Frauengruppe
Die Frauengruppe

Weiterhin für eine runde Zahl an Wiederholungen sorgten Helmut Glaeßgen(10), Fritz Schaeffner (25) und Rudi Roscher (mit 35 Wiederholungen).

"Es freut mich besonders, wenn mich einige Helfer über die Saison hinweg tatkräftig unterstützen und somit für einen reibungslosen Ablauf der Aktion sorgen", führte die Leiterin aus.

Runde Wiederholungen
Runde Wiederholungen

"Als besonders erfreulich ist zu verzeichnen, dass Schüler/Innen und Jugendliche jedes Jahr in stattlicher Anzahl teilnehmen.
Diese Tatsache sichert in hervorragender Weise den Fortbestand der Sportabzeichen-Aktion".

Schüler und Jugendliche
26 Schüler und Jugendliche wurden ausgezeichnet

   
Termine Alles Gute!

Termine - Abteilungen:

Fechtabteilung
Freitag, 19.12.2014 ab 18.00 Uhr
Vereinsmeisterschaften
Turnhalle der Weststadtschule

21.01.2015
Schnupperkurs Fechten für Kinder
im Alter von 8 bis 10 Jahren
Anmeldung unter:
schnupperkurs@fechten-nu.de
Neu-Ulm, Weststadtschule

14.+15.03.2015
Bayerische Meisterschaften Florett

11.+12.04.2015
Schwäbische Meisterschaften Florett

26.07.2015
Traditioneller Donau-Iller-Cup

Schwimmen
18.12.2014 um 19.00 Uhr Weihnachtsschwimmen
11.01.2015 Zirbelnuss-Schwimmen, Augsburg

25.02.2015 um 19.00 Uhr Abteilungsversammlung
in der TSV-Gaststätte Ristorante "Da Salvo"

Februar 2015 Winterschwimmfest, Dornstadt
März 2015 DAT-Pokal, Nellingen
19.04.2015 Tillystädter Schwimmen, Rain am Lech

Koronar- Wirbelsäulengymnastik
27.01.2015 um 20.30 Uhr
Abteilungsversammlung
in der TSV-Gaststätte Ristorante "Da Salvo"


Termin - TSV Aktuell 01/2015:

Redaktionsschluss
für unsere erste Ausgabe TSV-Aktuell 01/2015:
Donnerstag, 05. März 2015


Öffnungszeiten - Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle ist in der Zeit
vom 24.12.2014 - 02.01.2015 geschlossen.

Ab Mittwoch, 05.01.2015 ist die Geschäftsstelle wieder an den gewohnten Tagen zu erreichen:

Mittwoch       10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr


Zum Geburtstag im vierten Quartal 2014 gratulieren wir!

Happy Birthday

Zum 50., 60., 65., 70., 75., 80., 85. Geburtstag
die herzlichsten Glückwünsche


Kerstin Wallerath, Reinhard Schluricke,
Carola Wieser

Martina Löschinger

Harry Schulz, Rosemarie Petri

Bernd Scheitterlein

Helga Reinhart, Paul Marksteiner

Rudolf Fuchs, Alfred Noller, Joachim Schwenger, Amalie Pollaschek, Jürgen Köger

Karl Krumm, Ludwig Kastner


  Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
  www.tsv-neu-ulm.de