Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 14
Ausgabe Dezember 2013
   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Neu-Ulm,
die Adventszeit strebt ihrem Höhepunkt zu, und wir alle sind mit den Vorbereitungen auf das bevorstehende Weihnachtsfest beschäftigt. Die Zeit der Jahres- und Weihnachtsfeiern, die Gelegenheit bieten, in netten Stunden gemeinsam das Jahr Revue passieren zu lassen.

Auch unsere Jahres- und Ehrungsfeier im Wiley Club war wieder der glänzende Abschluss unseres Vereinsjahres. Erfolgreiche Sportler und langjährige Mitglieder wurden geehrt. An ihrer Spitze Hermann Egner, für 80-jährige Vereinszugehörigkeit. Als Helfer des Jahres 2013 durfte ich Herrn Werner Wetzel, den Spielleiter der Fußballer, auszeichnen. Wir konnten uns über "hohen" Besuch freuen. Neben Herrn Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, waren auch unser Ehrenvorsitzender Herr Bürgermeister Gerd Hölzel, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neu-Ulm/Illertissen, Herr Dr. Armin Brugger, sowie Herr Thorsten Freudenberger, der Vorsitzende des BLSV Sportkreises unsere Gäste.

Der Tisch der Ehrengäste
Der Tisch der Ehrengäste
Weitere Fotos von der Jahresfeier finden Sie   hier

Zwischenzeitlich ist die Weihnachtszeit auch in unsere Vereinsgaststätte eingezogen und sorgt hier für den passenden Rahmen für die vielen Weihnachtstreffen.

Zum zweiten Mal haben wir unsere Aktion "1880 Neu-Ulmer spenden" gestartet. Wir hoffen sehr, dass wir das Vorjahresergebnis wieder erreichen, um mit dieser Unterstützung die Jugendarbeit in den Abteilungen weiterhin fördern zu können.

Ein toller Erfolg war unsere Aktion für die Kinder und Jugendlichen mit einem Badenachmittag im Wonnemar. Nahezu 100 Teilnehmer haben die vom Verein finanziell unterstützte Aktion wahrgenommen. Frau Marina Wagner gebührt Dank und Anerkennung für diesen tollen Event.

Mein Wunsch für das kommende Jahr ist, dass die Hallenpläne für die neue Dreifachturnhalle zügig vorankommen, damit der zu erwartende Engpass nach Wegfall der Wiley Halle möglichst klein wird. Natürlich wäre es dem TSV 1880 Neu-Ulm am liebsten, wenn die Halle hier beim Dietrich-Lang-Sportzentrum gebaut werden könnte.

Ich danke allen die sich in unserem Verein engagiert haben, und bitte Sie auch 2014 unseren TSV 1880 Neu-Ulm e. V. zu unterstützen.

Allen Freunden, Gönnern und Mitgliedern des TSV Neu-Ulm wünsche ich eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches neues Sportjahr 2014.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr
Manfred Janssen
(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
  Aktion Wonnemar  
Aktion Wonnemar

Über 100 Kinder nahmen das Angebot unseres Vereines an!
Junge TSV-Mitglieder zwischen 6 und 12 Jahren durften dabei zu ermäßigten Eintrittpreisen am 22.11.13 das Wonnemar besuchen.
Die Teilnahmegebühr pro Person betrug 2,- Euro. Die restlichen Kosten übernahm der Hauptverein.

Aktion Wonnemar - ein Teil der Gruppe
Aktion Wonnemar - ein Teil der Gruppe

Um 15.30 Uhr ging es los:
Kinder und Betreuer wurden in Gruppen eingeteilt und konnten viele verschiedene Attraktionen nutzen. Zur freien Nutzung standen das Wellenbad, Rutschen, der Außenstrudel und sämtliche Schwimmbecken.
Zusätzlich wurden uns vom Freizeitbad Wonnemar einige Geräte zur Verfügung gestellt.

Ein Teil der Gruppe
Wir hatten viel Spaß mit den Tretbooten und Kanus
und bei den Unterwasserspielen!

Zur Sicherheit wurde ein zusätzlicher Bademeister engagiert. Glücklicherweise hatten die Betreuer ihre Kleingruppen so gut im Griff, dass der Zeitplan fast optimal eingehalten werden konnte.
Zur Erinnerung bekam jeder Teilnehmer und Betreuer noch ein T-Shirt. Um 18.30 Uhr endete der aktionsreiche Nachmittag und alle wurden von ihren Eltern wieder abgeholt.

Ich bedanke mich nochmals für die Mithilfe der Betreuer. Ohne euch wäre die Durchführung nicht möglich gewesen. Ich hoffe bei künftigen Aktionen auf ein ähnlich hohes Engagement!

Viele Grüße

Eure Marina Wagner

   
   GS informiert  
Änderungen 2014

Bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung am 23. April 2013 in der TSV-Vereinsheimgaststätte wurde von den Mitgliedern einer Beitragsanpassung mit den nachstehenden Mitgliedsbeiträgen ab 01.01.2014 zugestimmt.

Ab 01.01.2014 gelten folgende Beiträge: jährlich
Erwachsene ab 18 Jahre 115,00
Kinder / Jugendliche unter 18 Jahre 52,00
Rentner, Frührentner 70,00


Ermäßigte Beiträge jährlich
Jugendliche über 18
Schüler, Studenten, Azubis
60,00


Beitragsstaffelung bei Familien
1. Mitglied   100% 115,00
2. Mitglied   80% 92,00
3. Mitglied   60% 69,00
   
Kinder
1. Kind       100% 52,00
2. Kind       80% 41,60
3. Kind       60% 31,20
und jedes weitere Mitglied im gemeinsamen Haushalt 31,20


Arbeitslose
beitragsfrei gem. Satzung 7/2


Ermäßigungen bei Beitrag
Beitragsermäßigungen bei Azubis, Schüler, Studenten, Arbeitslose können nur gewährt werden, wenn die Voraussetzungen zum 01.01. des Jahres gegeben sind und die entsprechenden Bescheinigungen auf der Geschäftsstelle bis Ende Januar vorliegen. Später eingehende Bescheinigungen werden nicht mehr berücksichtigt.

Einmalige Aufnahmegebühr
(Beschluss Gesamtvorstand 10.12.13)
Für jedes neue Mitglied in Höhe von 9,00 .

Der Einzug
der Mitgliedsbeiträge wird jeweils zum Jahresbeginn fällig und ab 2014 grundsätzlich im SEPA-Basislastschriftverfahren erhoben.

Kündigung der Mitgliedschaft
Eine Kündigung der Mitgliedschaft ist nach unserer Satzung 6 Ziffer 2 nur bis zum 30. November eines Jahres möglich und wird zum Jahresende wirksam.

Bitte senden Sie Ihre Kündigung per Post (Einschreiben nicht erforderlich) an:
TSV 1880 Neu-Ulm e.V.
Postfach 2152
89211 Neu-Ulm

Rückwirkende Kündigungen können wir nicht anerkennen.

Elmar Konrad
Geschäftsführer

   
 American Football
American Football

Spartans Story...
Die Neu-Ulm Spartans, die nach der Fusion mit den Ulm Sparrows umfirmierten Barracudas, haben sich in der ersten Saison richtig mit Ruhm bekleckert: Mit jeweils hohen Siegen und nur einem knapp verlorenen Match beendete die junge Abteilung American Football im TSV Neu-Ulm 1880 die Spielserie punktgleich mit dem Liga-Meister. Die Spartans wurden nur deshalb auf dem zweiten Rang eingestuft, weil der direkte Vergleich mit dem Meister zu Ungunsten der Neu-Ulmer ausgegangen war. Doch der angestrebte Aufstieg in die Bayernliga war geglückt.

Derzeit bereiten sich die Spartans bereits intensiv auf die neue Saison in der vierthöchsten Liga vor. Ziel: dann in der Bayerliga ganz oben mitspielen, die Playoffs erreichen und womöglich gleich den nächsten Aufstieg schaffen. Es wird sicher nicht leicht sein, nochmals eine so glänzende Saison hinzulegen wie 2013. Aber: Von der Größe und von der Spielstärke des Kaders her sind die Aussichten sehr wohl positiv. Die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Klaus Weiß und seinen Vize Jochen Wolf sind selbstbewusst-optimistisch.


Vom gebotenen Sport her und auch vom Zuschauerinteresse des auslaufenden Jahres her haben die Spartans gezeigt: American Football bereichert das Sport-Leben in der Region um eine bemerkenswerte Facette. Um diese Tendenz zu steigern, ist einerseits die Coaching-Crew um zwei Coaches erweitert worden: Eugene Dorival und Marc-Philipp Gräff. Sie sind zusätzliche Garanten, dass die angestrebten Erfolge nicht bloß reine Traumtänzerei sind. Andererseits werden Führungsspieler wie Jermaine Wolff oder Steffen Ganghof mehr Verantwortung übertragen bekommen und damit betraut, einzelne Trainingseinheiten zu leiten. Zum Beginn der neuen Trainingssaison konnten zahlreiche neue Spieler gewonnen werden. Diese Football-Neulinge müssen jetzt extrem gut auf ihre erste richtige Saison vorbereitet werden. Es wird darauf ankommen, das Team zu einer verschworenen Einheit zu formen. Die Fitness und das taktische Verständnis werden den Ausschlag geben, wenn man die Gegner in der Bayerliga beherrschen will.

Alexander Willmann, der neue Head Coach in der Jugend, hat es mit großem Engagement geschafft, den Nachwuchsstamm zu erweitern. Nach aktivster Werbung auf verschiedenen Wegen ist es gelungen, ein A-Jugend-Team zu bilden, welches sich in der Aufbauliga sehr wohl achtbar schlagen wird. Die an den Erfordernissen neu ausgerichtete Trainer-Crew wird das Ihre dazu tun.

Eugene

Zu den neuen Coaches:
Der Franzose Eugene Dorival hat Ende der 90er Jahre bei den Paris Flash angefangen, Football zu spielen. Er war sieben Mal französischer Meister mit seinem Team und mit den Flash auch drei Mal Eurobowl-Vizemeister. In Deutschland lebt er seit drei Jahren, hatte sich für kurze Zeit den Biberach Beavers angeschlossen und spielte zuletzt eine Saison bei den Stuttgart Scorpions. Jetzt, bei den Spartans, möchte er sehr gern seine Erfahrung von großen Finals, die er gespielt hat, einbringen, hat den Ehrgeiz, "die Moves zu lehren, wie man nicht bloß Football spielt, sondern auch, wie man diesen Sport leben kann. Eine Philosophie des Football." Und dann unterscheidet er: "Wir Franzosen sind nicht so diszipliniert, und die Deutschen brauchen ein wenig mehr Fantasie beim Spielen. Das werde ich beizubringen versuchen."

Marc-Philipp Gräff Marc-Philipp Gräff spielt seit zehn Jahren Football. Zuletzt hat er zwei Spielzeiten für Frankfurt Universe in der GFL 2 Süd (2. Bundesliga) gespielt und war unter anderem zum Sichtungscamp für die Nationalmannschaft eingeladen. Hatte er anfangs bei den Braunschweig Junior Lions in der Jugendbundesliga gespielt und es auf Anhieb in die niedersächsische Jugendauswahl geschafft, so war er zwischenzeitlich ein Sparrow, bevor er nach Frankfurt ging, wo er als Spieler auch in der Saison 2014 weiterhin bleibt und sein drittes Jahr in der II. Bundesliga (GFL 2) absolviert. Jetzt als Coach quasi eine Heimkehr an die Donau. Weshalb? "Ich meine, dass die Region Ulm / Neu-Ulm endlich wieder ein starkes Football Team braucht. Und als Ex-Sparrows-Spieler würde ich gerne meinen Teil dazu beitragen, dieses Ziel zu verwirklichen."

Und dann stellt er fest: "Wenn es so weiter läuft und auch die Leute im Hintergrund weiterhin gute Arbeit leisten, denke ich: Man kann es langfristig schaffen, in Neu-Ulm ein gutes Regionalliga Team zu etablieren, und - wenn das Umfeld noch weiter mitwächst - eventuell auch mal an das Tor zur zweiten Liga anklopfen."

Jochen Wolf
2. Abteilungsleiter - Neu-Ulm Spartans
American Football Abteilung des TSV Neu-Ulm

   
 Eisstock
Abteilung Eisstock

Vorbereitung Donaupokal
Die Abteilung Stockschützen steckt gerade mitten in den doch sehr aufwändigen Vorbereitungen für das eigene Turnier im Eisstadion.

Der Donaupokal findet am Samstag, 14.12.13 im Donau-Ice-Dome statt.
Beginn ist um ca. 7.30 Uhr, Ende 13.30 Uhr.
Aktuell sind 23 Mannschaften gemeldet.

Ergebnisse:
Leider war das erste Eisturnier am 30.11.13 in Senden nicht von Erfolg gekrönt.

Pokalrunde II des Kreises 402/Schwaben:
2 gewonnene Spiele - 1 Unentschieden =
nur der 15. und letzte Platz in dieser Gruppe - das gab es noch nie!

Weitere Termine:
06. Januar 2014:   Dreikönigsturnier in Senden - Ausrichter ESC Weißenhorn
11. Januar 2014:   Meisterschaft Bezirk B Vorrunde in Sonthofen
08. Februar 2014:  Meisterschaft Bezirk B Endrunde in Sonthofen

Harry Schulz

   
 Fechten
Finalgefecht

Julia Jahn und David Stahl verpassen in München knapp den Sprung aufs Podest
Die Neu-Ulmer Degen-Spezialisten Julia Jahn und David Stahl verpassten knapp den Sprung aufs Podest und kamen beim bayerischen Ranglistenturnier der A-Jugendlichen (U17) in München jeweils auf den fünften Platz.

Julia Jahn startete souverän mit einer fehlerlosen Vorrunde. In der Direktausscheidung folgten zwei weitere klare Siege. Nach einer 12:15 Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin Viktoria Hilbrig (TV Augsburg) marschierte Jahn weiter durch den Hoffnungslauf bis ins Viertelfinale. Dort unterlag sie mit 13:15 erneut der starken Augsburgerin und wurde Fünfte. Ihre Neu-Ulmer Kolleginnen Jenny Schröder und Regina Moll belegten im Feld der 33 Starterinnen die Plätze 16 und 25.

Unter die 29 startenden Herren mischten sich auch die Brüder David und Jonathan Stahl. David erreichte dabei mühelos das Viertelfinale. Dort traf er auf den Ingolstädter Stefan Koppenhofer, der eine Runde zuvor seinen Bruder Jonathan aus dem Turnier warf und damit auf Platz neun verwies. Nach einem spannenden Gefecht auf Augenhöhe bezwang Koppenhofer auch David Stahl knapp mit 15:13. David Stahl wurde Fünfter.

Auch die Neu-Ulmer Florettfechter waren aktiv. Die Geschwister Elena und Moritz Becker versuchten sich beim bayerischen Ranglistenturnier der Erwachsenen in München und schlossen auf den Plätzen 15 und 18 ab.

Die Brüder Stahl sammeln wertvolle Ranglistenpunkte in Osnabrück
Gleich zwei deutsche Ranglistenturniere mit starker internationaler Konkurrenz standen auf dem Programm der Degenfechter am 26./27.10.2013 in Osnabrück.

Neben dem mit 174 Fechtern gut besetzten "North-German-Open" der A-Jugend (U17) starteten nur einen Tag später 161 Fechter im Juniorenturnier (U20) um den "Preis der Friedensstadt".
David Stahl gelang mit jeweils drei Siegen in der Vor- und Zwischenrunde ein guter Start in den ersten Wettkampftag. Nach einem ersten Sieg in der Direktausscheidung traf er auf den mit Freilos gesetzten Simon Greul (TSF Ditzingen). Das Gefecht um den Einzug in die Runde der besten 32 gestaltete sich spannend und David musste sich schließlich mit 14:15 und somit Platz 59 geschlagen geben.
Seinem jüngeren Bruder Jonathan gelangen ebenfalls drei Siege in der Vorrunde und noch ein weiterer in der Zwischenrunde. In der Direktausscheidung verlor er dann mit 6:15 gegen den Heidenheimer Leon Jäger und landete auf Platz 109.

Beim Wettkampf der älteren Junioren startete der A-Jugendliche David Stahl erneut. Diesmal konnte er in der Vorrunde nur zwei Gefechte für sich entscheiden. Die Zwischenrunde lief dann deutlich besser und mit 4 Siegen aus sechs Gefechten erzielte David eine gute Ausgangsposition für die Direktausscheidung. Dort gewann er auch sein erstes K.O.-Gefecht souverän mit 15:11. Im darauffolgenden 64er K.O. gegen den späteren Zweitplatzierten Arne Richter (FG Segeberg) war mit einer 8:15 Niederlage erneut Endstation.

Zufrieden mit seinem 55. Platz und weiteren deutschen und bayerischen Ranglistenpunkten erreichte David seine erste Teilnahme an der Junioren-DM in Offenbach.

Neu-Ulmer Podestplätze im Florett und Degen in Kaufbeuren
Die Neu-Ulmer Florettfechter im älteren Schülerjahrgang (2002) schlagen sich erfolgreich beim Kaufbeurer Fünfknopfturnier.

Als bester Neu-Ulmer schloss Christian Kibik im Herrenflorett auf dem zweiten Platz ab. Mit einem 10:7 Sieg im Halbfinale gegen seinen Vereinskameraden Pierpaolo Deriu zog Kibik ins Finale ein. Pierpaolo Deriu wurde Dritter. Im Gefecht um den Turniersieg traf Christian Kibik auf den bis dahin überlegenen Ungarn Botond Gál und verlor mit 5:10.

Umso mehr freute er sich über den zweiten Platz und einen Silberpokal. Seine Vereinskameraden Robert Schneider und Riccardo Deriu belegten Platz fünf und zehn.
Im Damendegen des älteren Schülerjahrganges belegte Franziska Geist den dritten Platz.

Unsere Florettfechter - Schülerjahrgang 2002
Unsere Florettfechter - Schülerjahrgang 2002

Die A-Jugendlichen Florettfechter trafen sich zum internationalen Turnier in Heidenheim.
Unter den 43 Fechterinnen erreichte die Neu-Ulmerin Elena Becker den 18. Platz. Elena überzeugte mit einer tollen Vorrunde und gewann dann auch erwartungsgemäß das erste K.O.-Gefecht. Nach einer knappen Niederlage im nächsten Gefecht, gefolgt von einer unglücklichen 13:15 Niederlage im Hoffnungslauf gegen Anne Schneegans (VFL Pinneberg), aufgrund von fragwürdigen Kampfrichterentscheidungen, war das Turnier frühzeitig für Becker beendet.

Johannes Liske versuchte sein Glück unter den 60 Startern im Herrenflorett und zog bis in die K.O.-Gefechte vor. Dort musste er sich gegen den Heidenheimer Luca Denninger geschlagen geben und erreichte den 42. Platz.

David Stahl gewinnt Degenmeisterschaft im RP Tübingen
Im Rahmen des Bundes-Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" fanden am 23. Oktober in Balingen die Schulmeisterschaften des Regierungspräsidiums Tübingen im Fechten statt. Die Gold- und Bronze-Medaillen im Degenfechten gingen an David und Jonathan Stahl, beides Schüler am Albert-Einstein-Gymnasium in Ulm-Wiblingen.

Treffsicher gab sich David Stahl mit zumeist deutlichen Siegen und nur einer knappen Niederlage (4:5) gegen seinen Bruder Jonathan. Verdient bestiegt David damit als Turniersieger das Treppchen.

Jonathan Stahl (links im Bild) im Gefecht gegen
seinen Bruder und Turniersieger David Stahl

Zwar mit der gleichen Anzahl Siege, jedoch einem schlechteren Trefferindex, als der Zweitplatzierte, schloss Jonathan Stahl das Turnier als Dritter ab.

Franziska Geist Franziska Geist gewinnt die Bavarian Open
Die Neu-Ulmer Degenfechterin Franziska Geist gewinnt bei den Bavarian Open, dem größten bayerischen Schülerturnier, in Würzburg.
Nach vier Siegen und einer knappen Niederlage (4:5) in der Vorrunde gegen Amelie Löflath (TV Augsburg), kämpfte Franziska Geist sich mühelos bis ins Finale vor. Dort traf sie nochmals auf die Augsburgerin. Diesmal behielt Geist einen kühlen Kopf und holte sich mit einem 10:7 den Turniersieg.


Im stark besetzten Herrenflorett-Wettkampf der Schüler starteten Pierpaolo Deriu, Robert Schneider, Riccardo Deriu und Christian Kibik und belegten die Plätze 10, 13, 16 und 19.

Auch vom Wangener Stefan-Pokal-Turnier kamen die Neu-Ulmer Florettfechter zufrieden zurück. Bei den Schülern erreichte Laura Blessing mit vier Siegen den dritten Platz und Tobias Kießling freute sich über zwei Siege und den sechsten Platz. Weiterhin platzierten sich die A-Jugendlichen Jana Preuß auf Platz elf, sowie Johannes Liske und Amon Füzesi bei den Herren auf Platz 13 und 25.

Laura Blessing (3. Platz) und Tobias Kießling (6. Platz)
mit ihrem Trainer Richard Oed in Wangen

Vielversprechender Saison-Auftakt der Neu-Ulmer Fechterinnen
Rosa Hinzpeter Trotz einjähriger ausbildungsbedingter Wettkampfpause hat sich die Neu-Ulmer Florettfechterin Rosa Hinzpeter beim Juniorenturnier in Hof mit einem fünften Platz auf der Planche zurückgemeldet.

Mit neun Siegen und einer Niederlage aus Vor- und Zwischenrunde erreichte Hinzpeter mühelos die Direktausscheidung. Nach einer 8:15 Niederlage im Viertelfinale gegen Jil Weber vom FC Leipzig blieb ihr die Krönung ihres Comebacks mit einem Sprung aufs Treppchen verwehrt.

Die A-Jugendliche Elena Becker belegte den neunten Platz und festigte damit ihren fünften Platz auf der bayerischen Junioren-Rangliste.

Jessica Jahn   Elena Becker
Jessica Jahn   Elena Becker

Sehr stark präsentierte sich Jessica Jahn beim Degen-Ranglistenturnier der Juniorinnen in Offenbach. Nach einem erfolgreich verlaufenen Turniertag belegte Jessica unter den 110 Fechterinnen den 42. Platz und verdiente sich Punkte für die bayerische und deutsche Rangliste.

Die Degenfechterinnen der A-Jugend starteten beim deutschen Ranglistenturnier in Solingen. Unter den 148 Teilnehmerinnen kämpfte sich Julia Jahn bis in die 2. Zwischenrunde vor und schloss das Turnier auf dem 69. Platz ab. Jenny Schröder schaffte es bis zur ersten Zwischenrunde und kam aud den 106. Platz. Regina Moll fehlte das Quäntchen Glück. Sie verlor vier ihrer Vorrundengefechte mit nur einem Treffer und belegte abschließend Rang 135.

Termine
13.12.2013: Vereinsmeisterschaften
Neu-Ulm, Weststadtschule

15.-16.03.2014: Bayerische Meisterschaften
Aktive und A-Jugend
Dreifachturnhalle Schulzentrum Pfuhl

Zum Abschluss des Jahres möchte ich noch ein herzliches Dankeschön an unser Trainergespann Matthias Kaufmann und Richard Oed, sowie auch an die neue Abteilungsleitung unter der Führung von Julia Ruch aussprechen.
Ohne Euren Einsatz wären die Erfolge des vergangenen Jahres nicht möglich gewesen.

Allen Fechtern, Freunden, sowie auch Unterstützern unserer Fechtabteilung, wünsche ich eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014.

Roland Stahl
(Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

   
  Leichtathletik
Stefan Wagner beim Weitsprung-Anlauf

Ehrung besonderer sportlicher Leistungen für Saskia Ziegler, Julian Pischos und Stefan Wagner

Julian Pischos, Saskia Ziegler und Stefan Wagner Ehrungen
Integriert in die Jahresfeier des Hauptvereins fand die Ehrung besonderer sportlicher Leistungen statt. Neben Fechten wurden nur noch drei Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung hervorgehoben. Als Auszeichnung gab es eine Urkunde und ein Sachgeschenk.
Julian Pischos (MJ-U16) wurde als Schwäbischer Hochsprung-Meister und Allgäuer Diskuswurf-Meister geehrt. Zudem hatte er jeweils noch zwei weitere Vizetitel im Bezirk Schwaben und dem Kreis Allgäu errungen.
Saskia Ziegler ist Allgäuer Vize-Meisterin im Diskuswurf der WJ-U18-Klasse und erhielt hierfür ihre Anerkennung.
Stefan Wagner wurde als Allgäuer Vize-Meister im Weitsprung der Männer geehrt.

Julian Pischos
Julian Pischos (Startnummer 40) bei der Hochsprung-Siegerehrung

Jugendgruppe
Zwei Mal ist das Mittwoch-Training wegen Feiertag bzw. Sanierung der Realschul-Sporthalle ausgefallen. Deshalb waren wir beim Schwimmen im Freizeitbad "Wonnemar" (incl. Zeitschwimmen) und Minigolf-Spielen in Dornstadt (incl. Siegerehrung). Jetzt fehlt uns in diesem Winter eigentlich nur noch das Schlittschuhlaufen, wofür sich die Faschingswoche im März anbieten würde.

Trainingszeiten im Winter
Derzeit trainieren wir in den Neu-Ulmer Sporthallen zu folgenden Zeiten:

Gruppe 1
6 - 11 Jahre bei Edith Konarkowski
Mo + Fr 16.45 - 18.15 Uhr
Halle Gymnasium Neu-Ulm

Gruppen 2 und 3
über 11 Jahre (inkl. Aktive) bei Marc Schuster / Manfred Heinrich
Mo 18.30-20.00 Uhr Halle Berufschule NU
Mi 18.30-20.00 Uhr Halle Realschule NU

Der genaue Zeitpunkt für den Umstieg ins Freilufttraining (ca. Mitte März) wird in den Übungsstunden rechtzeitig bekannt gegeben.

Danke... an alle, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt und die Treue gehalten haben.

Wir sehen uns hoffentlich gesund im neuen Jahr wieder,

Ihr Manfred Heinrich

   
 Schwimmen
Instruktionen

Weihnachtsschwimmen
Am 19.12.2013 findet unser diesjähriges Weihnachtsschwimmen statt.
Beginn ist um 19:00 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde.
Es sind alle Schwimmerinnen und Schwimmer sowie deren Familien recht herzlich dazu eingeladen.
Für die Zuschauer gilt: bitte beachten Sie, dass die Schwimmhalle nur barfuß oder in Badeschuhen betreten werden darf.

Abteilungsversammlung
Die Abteilungsversammlung 2014 steht voraussichtlich am 19.02.2014 um 19.00 Uhr in der TSV-Gaststätte "Muthenhölzle-Kreta" an der Europastraße, Neu-Ulm, auf dem Programm.

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Bericht des Abteilungsleiters
  • Kassenbericht
  • Bericht des Kassenprüfers
  • Aussprache zu den Berichten
  • Entlastung der Abteilungsleitung
  • Neuwahlen zur Abteilungsleitung
  • Anträge, Sonstiges


  • Alle Abteilungsmitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen.

    Thomas

       
     Sportabzeichen
    Sportabzeichen

    Sportabzeichen als Fitnessbeweis
    (Bericht + Fotos G. Kammerer)
    Der TSV Neu-Ulm konnte zum Saisonschluss am 24.11.2013 unter der Leitung von Edith Konarkowski in diesem Jahr wieder 60 Sportabzeichen an verdiente Sportlerinnen und Sportler verleihen. In der Vereinsgaststätte beim Muthenhölzle durften die erfolgreichen Absolventen neben der Verleihungsurkunde wieder zahlreiche Tombolagewinne mit nach Hause nehmen.


    Die Ausgezeichneten bzw. Gratulanten beim Sportabzeichenverleih des TSV Neu-Ulm.
    v. l.: BLSV-Sportabzeichenobmann Helmut Jedon, Georg Klöß (20), Gerd Lipski (15), Bernd Schramm (25), Sportabzeichenleiterin Edith Konarkowski, dahinter Arno Bohnet (10), Adolf Hössle (15).
    Ganz rechts: 1. Vorsitzender Manfred Janssen.

    Ein dickes Lob zollte die Vorstandschaft der rührigen Übungsleiterin: "Edith Konarkowski sei der Garant für ein volles Haus, wenn es um die Sportabzeichen-Verleihung in jedem Jahr geht. Über die gesamte Saison ist sie mit Herzblut dabei. Dies solle auch weiterhin gerne so fortbestehen", führte Helmut Bentele aus. "Unter den neuen Bedingungen", so lobte der Sportabzeichenbeauftragte des BLSV-Kreises Neu-Ulm, Helmut Jedon, "sei es keine Selbstverständlichkeit, dass neben dem Schwimmnachweis und den erschwerten Gruppen in Koordination, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer solch starke Leistungen zustande kämen. Die meisten der Teilnehmer hätten Goldleistungen erfüllt."

    Für Mehrfach-Wiederholungen mit runden Zahlen gibt es eine besondere Anstecknadel. Diese Auszeichnung schafften Manfred Heinrich mit 30 Wiederholungen, Bernd Schramm (25), Georg Klöß und Jürgen Köger (20), Gerd Lipski (15) und Arno Bohnet (10). Adolf Hössle hat schon fünfzehn Mal das Mehrkampfabzeichen erworben.

    Die große Gruppe der Jugendlichen

    Sehr positiv bewertete die Übungsleiterin die rege Teilnahme der vielen Jugendlichen. Für sie sei es der Einstieg zu einem lang anhaltenden Fitnessnachweis, der seine Fortsetzung im Aktivenalter findet.

    Eine Reihe von Sportlerinnen und Sportlern stellte das unter Beweis: Unter den Frauen Sonja Fiedler, Simone Gnädig, Petra Kneer, Edith Konarkowski, Kerstin Rümke, Claudia Schneider, Heike Schreiber, Ursula Schweizer und Nicole Wendler.

    die aktiven Mehrfachwiederholer

    Bei den Männern erreichten neben den runden Wiederholungen die geforderten Bedingungen: Richard Böhringer, Georg Fischer, Bernhard Yorck-Kalke, Günter Kammerer, Hans-Dieter Lang, Roland Müller, Stefan Riedinger, Rudi Roscher, Fritz Schäffner, Herbert Steck, Stefan Wagner und Marvin Weber.

       
     Tanzsport
    16. Donau-Tanzsport-Tage 16. Donau-Tanzsport-Tage
    16. Donau-Tanzsport-Tage

    Am 11. und 12. Januar 2014 wird die Wiley-Sporthalle in Neu-Ulm wieder zum Mittelpunkt des Süddeutschen Tanzsports.

    Am Samstag und Sonntag werden jeweils 20 Turniere getanzt, alle Amateursportklassen in Standard und Latein von der D - A-Klasse und der Sonderklasse.

    Das verspricht für die Zuschauer wieder Tanzen live!
    Leider wird es auch zum letzten Mal die Gelegenheit sein in Neu-Ulm Tanzen aus nächster Nähe zu erleben.
    Die Wiley-Sporthalle wird auf jeden Fall abgerissen und mit ihr die Möglichkeit dieses große Tanzsportturnier hier durchzuführen. Am 10. Januar werden wir also nach 16 Jahren das letzte Mal Tische, Bänke Stühle, Kisten und Kästen schleppen, PCs und Musikanlage anschließen und alles was sonst noch dazu gehört.

    Die Donatas sind nicht nur für unsere Abteilung ein jährliches gemeinsames Projekt, bei dem fast alle mithelfen, auch viele Turnierleiter, Protokollführer, Wertungsrichter aus ganz Deutschland und Österreich melden sich jedes Jahr zum Einsatz und sind zu "guten alten Bekannten" geworden.

    Vielen Dank allen aktiven Helfern, auch den Ehemaligen aus der Abteilung, die jedes Jahr wieder dabei sind!
    Vielen Dank dem Organisationsteam um Anja, Andi und Rob für das Turnier Knowhow!
    Vielen Dank an Herrn OB Noerenberg und die Stadt Neu-Ulm für die Unterstützung!
    Vielen Dank dem TSV Neu-Ulm und Herrn Janssen, ebenso Herrn Bentele für die tatkräftige Hilfe!
    Vielen Dank den Abteilungen des TSV, die uns mit Kuchen und Equipment unterstützen!

    So! Jetzt genug Rückblicke!!!!
    Wir schauen nach vorne und freuen uns auf die 16. Donau-Tanzsport-Tage, auf schönes Tanzen, viele Zuschauer, nette Leute und einen guten Verlauf ohne "große Katastrophen".

    Eure Angelika Schoeps

       
    Termine Alles Gute!

    Termine - Abteilungen:

    Eisstock
    Samstag, 14.12.13 ab 7.30 Uhr - 13.00 Uhr Donaupokal
    Donau-Ice-Dome

    Tanzsport
    Samstag/Sonntag, 11./12.01.2014
    16. Donau-Tanzsporttage
    Wiley Sporthalle

    Fechten
    15.-16.03.2014
    Bayerische Meisterschaften
    Aktive und A-Jugend
    Dreifachturnhalle Schulzentrum Pfuhl

    Abteilungsversammlung
    Schwimmen
    Mittwoch, 19. Februar 2014 um 19.00 Uhr
    TSV Gaststätte "Muthenhölzle-Kreta"


    Termin - TSV Aktuell 01/2014: Redaktionsschluss
    Donnerstag, 13. März 2014


    Termine - Geschäftsstelle
    Die Geschäftsstelle ist in der Zeit
    vom 30.12.2013 03.01.2014 geschlossen.



    Zum Geburtstag im vierten Quartal 2013 gratulieren wir!

    Happy Birthday

    Zum 50., 60., 65.,70.,75.,80.,85.,90. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche:

    Carola Barthel

    Herbert Bracknies, Elke Gadenne, Horst Kuchenbecker, Bärbel Wörz, La-Or Klempp

    Wolfgang Mychajliw, Christa Weber, Frank Kirsten

    Rosita Möller, Günter Kammerer, Werner Beyer, Walter Bader, Gerhard Hölzel

    Adolf Rau, Hermann Schafheutle,
    Margot Schmalzriedt

    Elfriede Klausnitzer, Bernhard Bachert,
    Anton Prebeck

    Heinz Hurler

    Erich Botzenhardt



      Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
      www.tsv-neu-ulm.de