Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 12
Ausgabe Dezember 2012
   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Neu-Ulm,
auch heuer war unsere Jahresfeier im Wileyclub unser gesellschaftlicher Höhepunkt. Im Rahmen der Jahresfeier konnte ich auch langjährige Mitglieder und erfolgreiche Sportler ehren und durfte Frau Edith Konarkowski als Helferin des Jahres 2012 auszeichnen. Der gute Anklang der Veranstaltung lässt uns überlegen, auch in Zukunft die Ehrungsfeier und die Jahresfeier wieder gemeinsam durchzuführen.

Edith Konarkowski - Helferin des Jahres 2012
Helfer des Jahres 2012 - Edith Konarkowski
Weitere Fotos von der Jahresfeier finden Sie   hier

Die Renovierungsarbeiten an den Umkleidekabinen an der Bezirkssportanlage gehen zügig voran. Die Stadt Neu-Ulm hat uns mitgeteilt, dass bis zum Jahresende die Umkleidekabinen, zumindest teilweise, wieder genutzt werden können.

Mit großem Erfolg läuft unsere Aktion "1880 Neu-Ulmer spenden". Fast 7.000 Euro sind bereits an Spenden eingegangen und ich bedanke mich auch auf diesem Wege recht herzlich bei allen Spendern.
Dank sei aber auch denen gesagt, die mitgeholfen haben, die Aktion bekannt zu machen, und sich dabei, wie auch die Mitglieder des Vorstandes, kalte Füße auf dem Wochenmarkt in Neu-Ulm geholt haben, aber wenn es zur Unterstützung unserer Aktion hilft, ist dies kein Beinbruch. Bitte animieren Sie Verwandte, Bekannte und Freunde sich auch an der Aktion zu beteiligen. Der Erlös kommt den Abteilungen für deren Jugendarbeit zu Gute.

Die Vorstandschaft auf dem Neu-Ulmer Wochenmarkt

Unser Rechtsstreit mit unserer früheren Pächterin Frau Vukovic ist nun endgültig abgeschlossen. Das OLG München hat die Berufung von Frau Vukovic zurückgewiesen. Damit wird das Urteil des Landgerichtes Memmingen, in dem uns überwiegend Recht gegeben wurde, und die Widerklage der Frau Vukovic vollständig abgewiesen wurde, rechtskräftig. Allerdings kommt bei uns nur bedingt Freude auf, da uns in der Zwischenzeit über eine Anwaltskanzlei mitgeteilt wurde, dass Frau Vukovic nicht in der Lage ist, unsere Forderungen zu begleichen. Es wird ein Privatinsolvenzverfahren geben, so dass wir leider davon ausgehen müssen, das uns zugesprochene Geld nicht zu bekommen.

Das bevorstehende Jahresende gibt mir die Gelegenheit, mich bei allen, die sich in unserem Verein engagieren recht herzlich für Ihre Aktivitäten zu bedanken. Ohne Sie wäre die Organisation eines so großen Vereins nicht möglich. Bitte unterstützen Sie unseren TSV 1880 Neu-Ulm e.V. auch in der Zukunft.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters.
Allen Freunden, Gönnern und Mitgliedern des TSV Neu-Ulm wünsche ich eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Sportjahr 2013.

Mit freundlichem Gruß
Manfred Janssen
(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
  Jubilarehrung  

In einer kleinen Feierstunde wurden die langjährigen Mitglieder Rosi und Bernd Freyberger in der Geschäftsstelle geehrt.
Rosi Freyberger feiert in diesem Jahr ihre 25jährige Mitgliedschaft. In dieser Zeit hat sie ihren Ehemann Bernd in seinen vielen ehrenamtlichen Funktionen im Verein unterstützt.
Bernd Freyberger trat als 7jähriger Bub in den TSV ein und ist nun seit 60 Jahren Mitglied. In dieser langen Zeit war er ehrenamtlich sehr vielfältig engagiert.


Kleine Feierstunde in der Geschäftsstelle

Auszug aus der Laudatio von M. Janssen:
"Lieber Bernd, Du warst Mitglied in der Handballabteilung, in der Turnabteilung und seit vielen Jahren nun auch in der Tennisabteilung. Du warst siebzehn Jahre lang Abteilungsleiter der Handballabteilung. Du hast sechs Jahre lang die Damenmannschaft trainiert und warst zweiundzwanzig Jahre als Handballschiedsrichter aktiv, daneben hast Du über siebzehn Jahre lang die Tätigkeit des Pressewarts für den Handballbezirk übernommen und warst für fünf Jahre der Bezirksvorsitzende des Handballbezirkes gewesen. Im Hauptverein wurdest Du 1982 zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und hast zwei Jahrzehnte lang diese Position ausgefüllt. Du hast in dieser Zeit die Geschäftsstelle aufgebaut und auch deren Leitung übernommen, und bis heute leitest Du die Tennisabteilung, nachdem Du dieses Amt vor elf Jahren kommissarisch übernommen hast.

Der TSV 1880 Neu-Ulm e. V. und seine Mitglieder schulden Dir großen Dank und Respekt für dieses außergewöhnliche Engagement.
Wer, wie wir, ehrenamtlich tätig ist, kann einschätzen, welche Leistung Deine Aktivitäten im Verein bedeuten. Ich darf Dir dafür im Namen des gesamten Vereins, aber auch ganz persönlich, herzlichen Dank sagen und Dich für Dein Engagement und für Deine langjährige Mitgliedschaft bedanken.
Ich wünsche Dir weiterhin die Kraft und die Gesundheit noch viele Jahre Dein Engagement für die Tennisabteilung fortzusetzen und ich weiß, dass wir stets auf Deinen reichen Erfahrungsschatz in unserem Verein zurückgreifen dürfen."

Ehepaar Freyberger umrahmt von M. Janssen und H. Bentele


   
 Eisstock
Abteilung Eisstock

Donaupokal der Eisstockschützen
Am Samstag, 24.11.12 waren die Stockschützen vom TSV 1880 Neu-Ulm wieder Ausrichter für das traditionelle Donaupokal-Turnier, eines der wenigen großen Turniere in der Region auf Eis.

Im gut vorbereiteten Eisstadion Neu-Ulm (Donau-Ice-Dome) starteten am Samstag 22 Mannschaften in 2 Gruppen à 11 Teams, bei besten Eisverhältnissen.Nachdem kein Team abgesagt hatte, konnten wir uns der Rolle des Gastgebers widmen.

Blick in die Eishalle
Blick in die Eishalle

Die Neu-Ulmer freuten sich auf Mannschaften aus der Region und auch aus dem Donau Ries - dem Allgäu dem Augsburger Raum. Der Landesverband Baden-Württemberg stellte erstmalig zwei Auswahlmannschaften, die U23 und U19.

In Gruppe I
setzten sich überraschend die starken Junioren aus dem Allgäu durch, punktgleich dank der besseren Stocknote vor dem SV Untermeitingen, dritter wurde die LEV BW Auswahl U23:
1. TV Bad Grönenbach 16:4 1,990
2. SV Untermeitingen 16:4 1,403
3. LEV BW U23 14:6  

Der ESC Weißenhorn belegte Platz 9, der ESSV Filzingen Platz 11.

Gruppe II
Hier ging es überaus spannend her, gleich 4 Mannschaften waren dann punktgleich an der Spitze des Feldes - es musste die Stocknote über die Platzierung entscheiden:

1. VSC Donauwörth 12:8 1,391
2. FC Gundelfingen II 12:8 1,210
3. ESV Rain 12:8 1,02
4. SV Offenhausen 12:8 0,972

Stark spielte hier die Mannschaft aus Offenhausen mit,
Kellmünz belegte Platz 10.
die Ergebnisliste

Bei der Siegerehrung
Bei der Siegerehrung - Harry Schulz mit zwei Mitgliedern aus dem
Mixed-Team vom SV Offenhausen Michael Zaman und Carola Sollner


Harry Schulz

   
 Fechten
Julia Jahn

Julia Jahn überzeugt bei Juniorenmeisterschaft
Gut geschlagen hat sich die Neu-Ulmer A-Jugendliche Julia Jahn bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften der Degenfechterinnen in Waldkirch. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen in der Vorrunde startete sie ausgezeichnet ins Turnier. Das erste Gefecht in der Direktausscheidung gab sie deutlich ab, drehte aber im Hoffnungslauf gegen Katja Moritz vom OFC Bonn noch einmal auf. Letztlich konnte sie das lange Zeit offene Duell aber nicht für sich entscheiden und schied nach einer 12:15-Niederlage aus. Mit Platz 54 in der höheren Altersklasse kann die TSV-Fechterin allerdings sehr zufrieden sein. Ihre Vereinskameradin Annika Freier hatte keinen guten Tag erwischt, sie belegte den 77. Rang.

Franziska Geist erreicht Viertelfinale in Tauberbischofsheim
Unsere jungen Florettfechterinnen, Franziska Geist und Munisha Gasper, traten beim VS-Cup-Turnier der Schüler in Tauberbischofsheim an. Sie bekamen es im 15 Teilnehmerinnen starken Feld unter anderem mit sehr souverän auftretenden Fechterinnen aus Singapur zu tun, die traditionell mit einer Abordnung beim VS-Cup vertreten sind.
Franziska Geist begann furios mit drei Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde. Doch im Viertelfinale ließ ihr die spätere Turniersiegerin Rachel Lim aus Singapur keine Chance. Franziska Geist wurde Siebte. Munisha Gasper konnte keinen Sieg für sich verbuchen und landete auf Platz 15.

Neu-Ulmer punkten in Backnang
Mit drei Fechterinnen und drei Fechtern waren wir beim A-Jugend-Degenturnier in Backnang vertreten. Alle sechs erreichten die Direktausscheidung und heimsten damit Punkte für die bayerische Rangliste ein. Die beste Platzierung für Neu-Ulm erkämpfte sich Julia Jahn, die Rang 13 belegte. Jenny Schröder kam auf Platz 25, Regina Moll auf Rang 40.
In der männlichen A-Jugend traten 73 Teilnehmer an. David Stahl zog nach drei Siegen in der Vorrunde und einem Sieg über den Münchner Fabian Schuleit in der Direktausscheidung in die Runde der besten 32 Fechter ein. Dort musste er sich geschlagen geben, was für ihn Platz 27 bedeutete. Sein jüngerer Bruder Jonathan Stahl erreichte Platz 52, Nicolas Frenzel belegte Rang 57.
Im Mannschaftswettbewerb fochten Jenny Schröder und Regina Moll in der Startgemeinschaft Füssen/Neu-Ulm. Zum Auftakt verloren sie deutlich gegen den Heidenheimer SB, konnten aber die anschließende Stafette gegen die erste Mannschaft aus Füssen für sich verbuchen. Im Kampf um Platz 5 führten sie zwar zunächst, mussten letztlich aber den Fechterinnen aus Augsburg den Vortritt lassen und sich mit dem sechsten Rang begnügen.

Drei dritte Plätze beim Degenturnier in München
Die Degenfechter Annika Freier, Julia Jahn und Jonathan Stahl holten in ihren Altersklassen Bronze beim bayerischen Ranglistentunier in München. Sowohl Annika Freier als auch Julia Jahn waren in der A-Jugend ohne Niederlage bis ins Halbfinale vorgedrungen. Doch dort wurden sie von den Augsburgerinnen Franziska Mayr und Irena Still gestoppt. In der B-Jugend glänzte Jonathan Stahl nach einer verhaltenen Vorrunde in den K.o-Gefechten und erkämpfte sich ebenfalls den dritten Platz. In der männlichen A-Jugend wurde Jonathans älterer Bruder David Stahl Siebter. Im ersten Duell der Direktausscheidung der weiblichen B-Jugend trafen die Neu-Ulmerinnen Regina Moll und Jenny Schröder aufeinander. Jenny Schröder siegte mit deutlichem Treffervorsprung und belegte in der Endabrechnung den sechsten Platz. Regina Moll wurde Elfte.

Ein starker Auftritt in Kaufbeuren
Und ein erfolgreicher dazu: Mit 14 Teilnehmern waren wir beim Fünfknopf-Turnier in Kaufbeuren vertreten. Sieben Fechterinnen und Fechter erreichten einen Platz auf dem Treppchen. Annika Freier holte den Pokal in der Degenkonkurrenz der weiblichen A-Jugend. Franziska Geist siegte bei den älteren Schülerinnen mit dem Florett, Pierpaolo Deriu bei den jüngeren Schülern.

Annika freut sich

In dieser Altersklasse belegte Robert Schneider den dritten Platz, Riccardo Deriu wurde Sechster vor seinem Vereinskameraden Christian Kibik. Bei den älteren Schülern schnitt Daniel Wagner auf Rang 10 ab. Sehr gut schlug sich auch Munisha Gasper (Platz 3) bei den älteren Schülerinnen. In der weiblichen B-Jugend scheiterte Pauline Thalhofer nach einem klar gewonnen Duell in der Direktausscheidung schließlich im Halbfinale an der Österreicherin Lilli Brugger. Die Neu-Ulmerin freute sich über Bronze. Einen starken Lauf hatte David Stahl mit dem Degen in der männlichen A-Jugend. Gestoppt wurde allerdings auch er im Halbfinale mit einem knappen 15:14.

Gute Plätze beim Stefans-Pokal
Anders als in den Jahren zuvor hielt sich der Ansturm auf das Turnier in Wangen diesmal in Grenzen. So fochten die elf Schülerinnen und Schüler aller drei Jahrgänge eine gemeinsame Runde. In der getrennten Wertung wurde Pierpaolo Deriu mit acht Siegen Zweiter vor seinem Vereinskameraden Robert Schneider (7 Siege). Daniel Wagner (sechs Siege) war etwas enttäuscht über seinen vierten Rang, Christian Kibik belegte den sechsten Platz, Riccardo Deriu den achten.
Munisha Gasper gelang ein Sieg. Das reichte bei den Mädchen zu Platz drei. Für die gleiche Platzierung hatte Elena Becker in der A-Jugend etwas mehr zu kämpfen. Den Kampf um Platz drei gegen Lea Brühmüller (Jengen) entschied sie klar für sich (15:9).

Schnuppertraining
In Zusammenarbeit mit der Familienbildungsstätte Ulm haben wir im November einen Schnupperkurs für Jugendliche und Erwachsene durchgeführt. Das Schnuppertraining dauerte 4 Freitage und hat die Teilnehmer bis zum Schluss begeistert. Dabei wurde allen erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern klar, dass Fechten eine faszinierende aber auch komplexe Sportart ist, die viel Disziplin beim Erlernen fordert. Einige der Teilnehmer wollen jetzt Weitermachen. Gut so!

Termine  
14.12.2012: Vereinsmeisterschaften mit Weihnachtsfeier ab 18 Uhr, Weststadtschule
15.03.2012: Abteilungsversammlung mit Neuwahlen ab 19:30 Uhr im Vereinsheim
Nach dem Bericht der Vorstandschaft werden wieder unsere erfolgreichen Sportler geehrt, die Neuwahlen durchgeführt und die Aufgaben im Jahr 2013 vorbereitet.
06.07.2013: Bayerische Schulmeisterschaften, Schulzentrum Pfuhl
07.07.2013: Bayerische Mannschaftsmeisterschaften, Schulzentrum Pfuhl
28.07.2013: 15. Donau-Iller-Cup, Int. Florettturnier Schüler, B-/A-Jugend, Weststadtschule


Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Trainer und Übungsleiter. Besonders danke ich im Namen aller Jugendfechter und deren Eltern Falko für seinen großartigen Einsatz.
Vielen Dank auch den Eltern dafür, dass sie unsere Schüler und Jugendlichen zu den zahlreichen Turnieren und Lehrgängen fahren und betreuen.

Ansonsten wünsche ich allen Mitgliedern frohe Weihnachten und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2013!

Ihr Richard Oed

   
 Fußball
ESPV-TEC Hallenmaster

ESPV-TEC Hallenmaster 08./09.12.2012
Das ESPV TEC Fußballhallenmaster für U-13 und U-15 Junioren war wieder ein voller Erfolg.
Ca. 1000 Zuschauer an beiden Turniertagen sagen schon alles. Das Feedback von vielen Mannschaften bestätigt mich nur darin, dieses Turnier auch weiterhin durchzuführen. Selbstverständlich ist dieses nicht ohne die zahlreichen Helfer der U-12 bis U-15 möglich.
Dafür möchte ich mich noch einmal bei allen bedanken. Ihr habt an diesem Wochenende wieder Großartiges geleistet.

Viele namhafte Mannschaften folgten auch wieder meiner Einladung in die Sporthalle am Hallenbad im Offenhausener Gries.
So waren unter anderem mit dabei:
VFB Stuttgart, FC Augsburg, FC Ingolstadt 04, SV Stuttgarter Kickers, SSV Reutlingen, SSV Ulm 1846, VFR Aalen, TSV Schwaben Augsburg, FC Wangen und selbstverständlich der Gastgeber TSV Neu-Ulm usw.


Blick auf die Zuschauer

Besonders möchte ich mich an dieser Stelle bei der Nicole Fischäß (Verkauf, Küche) und Kerstin Hartmann (Einkauf, Verkauf) für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Vorbereitung an den beiden Turniertagen bedanken. Ihr habt bei diesem Turnier einfach Tolles geleistet.
Ein weiterer Dank geht an Hans Hartmann und Hermann Krumpschmid die mir an beiden Turniertagen sowie beim Auf- und Abbau sowie als Ordner tatkräftig zur Seite gestanden sind.
zu guter Letzt (ich weiß, er mag es eigentlich nicht so) geht mein Dank auch an unseren Abteilungsleiter Joachim Kögel. Wo er gebraucht wurde, stand er bereit.

Karsten Neumann
Gesamtorganisation

   
 Fußball
Freude über den Sieg!

Mini Masters 2013
32 Teams aus dem Fußballbezirk Donau-Iller wollen dabei sein, wenn der Startschuss für das 17. Mini Masters am 11./12. Mai gegeben wird. Um eines der sechs begehrten "Tickets" zu lösen, setzen die Fußballjunioren alles daran, bei den regionalen Qualifikationsturnieren am 26. und 27. Januar 2013 in der Realschulturnhalle (Albert-Schweitzer-Straße) in Neu-Ulm am Ende ganz vorne zu stehen. Das Organisationsteam ist gespannt, für welche Teams aus der Region es diesmal reichen wird.

Für Mannschaften mit längeren Anfahrtswegen geht es beim Überregionalen Qualifikationsturnier am 16. Februar 2013 in der Schwimmbadhalle im Offenhauser Gries darum, sich noch zwei Plätze im Hauptfeld zu "ergattern". Der Ball rollt bei allen Qualifikationsturnieren jeweils ab 9.00 Uhr.

Kampf um jeden Ball
Jeder Ball wird umkämpft

Das Organisationsteam des Mini Masters 2013 bittet schon jetzt alle Aktiven, die Trainer der Aktiven, die sportliche Leitung Jugend, alle Jugendfußballtrainer, die Teamsprecher sowie die Eltern der Jugendfußballabteilung des TSV Neu-Ulm um tatkräftige Unterstützung, damit wir wieder "Das Jugendfußballturnier mit dem besonderen Kick" präsentieren können.

Ermöglicht wird das 17. Mini Masters vor allem durch unsere Sponsoren.
Ihnen alle und vor allem dem Hauptsponsor, der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen, gilt vorab der Dank des Organisationsteams Mini Masters 2013.

Elmar Konrad

Sieger Mini Masters VFL Bochum
Sieger Mini Masters 2012: VfL Bochum


   
 Koronarsport und Wirbelsäulen-Gymnastik
Beim Herbstfest

Gelungenes Herbstfest
Voller Freude denken wir noch an das gelungene Herbstfest am 24.11.2012 im Schlössle zurück.
Mit 85 Teilnehmern hatten wir fast den ganzen Saal belegt. Unser bestens bekannter Musiker, Herr Haber, hat uns wieder ausgezeichnet unterhalten. Zur Krönung trat dann noch Frau Breitinger auf und bescherte uns mit ihren Mundartvorträgen aus dem täglichen Leben eine Lachattacke nach der anderen!

Maria Breitinger
Maria Breitinger

In diesem Zusammenhang konnten wir auch noch einige langjährige Mitglieder ehren:
Frau und Herrn Botzenhardt und Frau Wanner für 20 Jahre
Frau Deschle, Herrn Mücksch und Herrn Thalhofer für 15 Jahre
Frau und Herrn Rothsching für 10 Jahre

Die geehrten Mitglieder
Die geehrten Mitglieder

Allen Teilnehmern der Koronarsport-Gruppe und der WS-Gymnastik-Gruppe wünsche ich auch auf diesem Weg eine sehr schöne und friedvolle Weihnachtszeit und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr.

Johannes Schultze-Fabricius

   
  Leichtathletik
Stefan Wagner beim Hochsprung

Ehrung für besondere sportliche Leistungen und langjährige Mitgliedschaft

Ehrungen
Integriert in die Jahresfeier des Hauptvereins fand die Ehrung besonderer sportlicher Leistungen statt. Neben Fechten und Fußball wurden auch Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung hervorgehoben.
Stefan Wagner erhielt eine Urkunde und ein Sachgeschenk für die Allgäuer Meistertitel im Weit- (5,81 m) und Hochsprung (1,60 m), Manfred Heinrich für seinen Diskuswurf über 29,56 m.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Jürgen Kastner geehrt.

Bei der Ehrung

Wettkampf-Ergebnisse
Traditionell findet im Oktober der Weißenhorner Altstadtlauf statt. Lena Pfeffer erreichte das Ziel der 900m-Strecke nach 3:15 min und belegte damit Platz 19 in der W12-Klasse.

Aber auch Übungsleiter betätigen sich sportlich. Edith Konarkowski nahm am 13.10.2012 bei den Deutschen Nordic Walking - Meisterschaften in Altshausen teil. Sie erreichte nach 2:56:08 h das Ziel des Halbmarathons und wurde damit Dritte in der W65-Klasse.

Jugendgruppe
Wegen geschlossener Halle am Buß- und Bettag haben die Jugendlichen (und Aktiven) die sonst für das Training reservierte Zeit anderweitig genutzt und sind zum Schwimmen ins Freizeitbad "Wonnemar" gegangen. Die Freude an dem etwas anderen Training (beim Rutschen etc.) war nicht zu übersehen.

Der genaue Zeitpunkt für den Umstieg ins Freilufttraining (ca. Mitte März) wird in den Übungsstunden rechtzeitig bekannt gegeben.

Trainingszeiten im Winter
Derzeit trainieren wir in den Neu-Ulmer Sporthallen zu folgenden Zeiten:

Gruppe 1
6 - 11 Jahre bei Edith Konarkowski
Mo + Fr 16.45 - 18.15 Uhr
Halle Gymnasium Neu-Ulm

Gruppen 2 und 3
über 11 Jahre (inkl. Aktive) bei Marc Schuster / Manfred Heinrich
Mo 18.30-20.00 Uhr Halle Berufschule NU
Mi 18.30-20.00 Uhr Halle Realschule NU

Der genaue Zeitpunkt für den Umstieg ins Freilufttraining (ca. Mitte März) wird in den Übungsstunden rechtzeitig bekannt gegeben.

Danke... an alle, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt und die Treue gehalten haben.

Wir sehen uns hoffentlich gesund im neuen Jahr wieder,

Ihr Manfred Heinrich

   
 Schwimmen

Abteilungsversammlung 2013
Die Tagesordnung für die Abteilungsversammlung "Schwimmen" wurde gegenüber der Ankündigung im letzten Vereinsheft um einen Punkt ergänzt. Die vollständige Tagesordnung lautet:

1. Begrüßung
2. Bericht des Abteilungsleiters
3. Kassenbericht
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastungen
7. Umstellung Abteilungsbeitrag
8. Anträge, Sonstiges

Information zum neuen TOP 7: Die Erhebung des Beitrags soll von trainingstäglicher auf jährliche Bezahlung umgestellt werden.

Die Abteilungsversammlung 2013 der Schwimmabteilung findet
am Mittwoch, 27.2.2013, um 19:00 Uhr
in der TSV-Gaststätte "Muthenhölzle", Europastraße 15, Neu-Ulm, statt.

Alle Abteilungsmitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen.

Jürgen Mayer

   
 Sportabzeichen
Sportabzeichen

Fitnessbeweis durch Sportabzeichen
(Bericht und Fotos G. Kammerer)
Der TSV Neu-Ulm konnte zum Ende dieses Sportjahres unter der Leitung von Edith Konarkowski knapp 100 Sportabzeichen an verdiente Sportlerinnen und Sportler verleihen. In der TSV-Gaststätte "Muthenhölzle" durften die erfolgreichen Absolventen zur Verleihungsurkunde zudem reichlich Tombolagewinne mit nach Hause nehmen.
"Über das gesamte Jahr hinweg sei dies ein riesiger Arbeitsaufwand, werde aber stets durch die Begeisterung aller Teilnehmer belohnt!" lobte der 2. Vorsitzende Helmut Bentele den bereits 16-jährigen Einsatz seiner Übungsleiterin. So wurde ihr für das herausragende Engagement im TSV Neu-Ulm vor kurzem bei der Jahresfeier als "Helferin des Jahres 2012" eine besondere Auszeichnung verliehen.

Edith Konarkowski stellte zur abgelaufenen Saison heraus: "Es seien in den Bereichen Jugend und Erwachsene in den verschiedenen Disziplinen wiederum äußerst ansprechende Leistungen zu verzeichnen gewesen. Dies sei Ansporn genug, wiederum mit Elan in die kommende Saison zu starten." Für das neue Jahr 2013 stünden allerdings einige Neuerungen an: so falle z. B. das Bayerische Leistungs-Sportabzeichen weg, hierfür werde das Deutsche Sportabzeichen in Form von schwierigeren Bedingungen aufgewertet in einem Punktesystem mit Bronze-, Silber- und Gold-Leistungen."

Rege Teilnahme auch bei den Jugendlichen

Sehr positiv bewertete die Übungsleiterin wiederum die rege Teilnahme der Jugendlichen, bedeuteten diese doch den Einstieg für einen lang anhaltenden Fitnessnachweis durch regelmäßige Teilnahme und der Erfüllung aller Bedingungen des Sportabzeichens.

Dies stellten eine ganze Reihe von Sportlern unter Beweis, so z. B. Herbert Steck, der das Bayerische und Deutsche Sportabzeichen bereits 40 Mal wiederholen konnte, über all die Jahre mit durchaus respektablen Leistungen. Bei den mehr als zwanzig Wiederholungen reihten sich eine ganze Reihe von Sportlerinnen und Sportlern ein, darunter - mit bestem Beispiel voran - Übungsleiterin Edith Konarkowski, des weiteren Ursula Schweizer und Sigrid Steck.

Das Sportabzeichen hält in jedem Alter fit!

Unter den Männern schafften dies Richard Böhringer, Georg Fischer, Manfred Heinrich, Adolf Hössle, Günter Kammerer, Georg Klöß, Jürgen Köger, Ludwig Leichtle, Gerd Lipski, Robert Löwlein, Fritz Schäffner, Bernd Schramm, Hans Vietzen und Peter Weimann.

   
Termine Alles Gute!

Termine - Abteilungen:

Tanzsport
15. Donau-Tanzsporttage
Samstag/Sonntag, 12./13.01.2013
Wiley Sporthalle

Abteilungsversammlung
American Football
Freitag, 18. Januar 2013 um 18.30 Uhr
TSV Gaststätte Muthenhölzle

Abteilungsversammlung
Tennis
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 19.30 Uhr
TSV Gaststätte Muthenhölzle

Abteilungsversammlung
Schwimmen
Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19.00 Uhr
TSV Gaststätte Muthenhölzle

Abteilungsversammlung
Fechten
Freitag, 15. März 2013 um 19.30 Uhr
TSV Gaststätte Muthenhölzle

Qualiturniere in Neu-Ulm für das
17. Mini Masters 2013
regional: 26./27.01.2013 ab 9.00 Uhr
Realschulturnhalle, Albert Schweitzer Straße
überregional: 16.02.2013 ab 9.00 Uhr
Schwimmbadhalle Offenhauser Gries

17. Mini Masters:
am 11./12. Mai 2013 ab 9.00 Uhr
im Stadion Muthenhölzle


Termin - TSV Aktuell 01/2013: Redaktionsschluss
Donnerstag, 07. März 2013


Termine - Geschäftsstelle
Die Geschäftsstelle ist in der Zeit
vom 27.12. – 03.01.2013 geschlossen.



Zum Geburtstag im vierten Quartal 2012 gratulieren wir!

Happy Birthday

Zum 50., 60., 65.,70.,75.,80.,85.,90. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche:

Andrea Holm

Richard Oed, Ottilie Wohlgschaft

Edith Konarkowski

Doris Beck, Christel Wagner

Heinz Schmid, Hedwig Klein, Magda Leydecker, Ingrid Stieber, Wilhelm Kreuter

Elisabeth Bär

Alfred Rehm

Hilde Wegerer


  Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
  www.tsv-neu-ulm.de