Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 6
Ausgabe Dezember 2009
   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen, 1. Vorsitzender

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Neu-Ulm,

wieder neigt sich ein sportliches Vereinsjahr dem Ende zu. Eine Vielzahl sportlicher und gesellschaftlicher Aktivitäten bestimmten auch 2009 das Vereinsleben unseres TSV 1880 Neu-Ulm.

Gesellschaftliche Höhepunkte waren unsere fantastische Jahresfeier am 14.11.2009 im Wiley Club.Die ausverkaufte Veranstaltung begeisterte alle Anwesenden.
Erst vor wenigen Tagen konnte ich wiederum eine Vielzahl langjähriger Mitglieder und erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler unseres TSV bei der Ehrungsfeier auszeichnen.

Jahresfeier im weihnachtlich dekorierten Wiley Clu´b   Stepptanz-Show der DJK Ulm
mehr Fotos von der Jahresfeier
 
Ehrung für 70 Jahre Mitgliedschaft   alle Jubilare mit mit mehr als 50 Jahren Vereinszugehörigkeit
mehr Fotos von der Ehrungsfeier

Der Vorstand hat durchaus den Eindruck, dass die TSV-Familie wieder etwas enger zusammen rückt, obwohl unser Vereinsleben durch die Situation in unserer Vereinsgaststätte sehr belastet ist. Unsere Räumungsklage ist bis heute immer noch nicht beim Landgericht verhandelt, so dass wir - wohl oder übel - weiterhin mit dieser Situation leben müssen.

Trotzdem oder gerade deswegen gehen die Aktivitäten in unserem Verein weiter. Wir planen auch für 2010 wieder viele Aktionen und ich darf Sie schon heute in allen Abteilungen um Unterstützung bitten.
Ich bedanke mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. Der Dank gilt auch allen Ehrenamtlichen im Verein, den Sponsoren, Freunden und Mitgliedern.
Allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und Gesundheit und persönlichen Erfolg für 2010.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr
Manfred Janssen, 1. Vorsitzender
(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
  Eisstockschießen
Eisstock-Schießen

Donaupokal 2009 geht nach Tirol!
Am Samstag waren die Stockschützen vom TSV Neu-Ulm e.V. Ausrichter für eines der größten Turniere ihrer Sportart in der Region.
Das internationale Turnier fand mit insgesamt 26 Mannschaften aus Süddeutschland und Österreich statt.
Es wurde in zwei Gruppen mit jeweils jeweils 13 Teams ausgespielt.

Ergebnisse Gruppe 1:
Ganz überlegen gewann der SC Breitenwang I mit 24:0 Punkten vor dem VFB Oberndorf 19:5 und dem ESV Rain 18:6.
TSV Kellmünz wurde Siebter vor dem ESS Illertissen - ESSV Filzingen mit 8:16 wurde Elfter - letzter die Schützen aus Vöhringen mit 2:22 Punkten.

Ergebnisse Gruppe 2:
Letzlich kämpften drei Mannschaften um den Sieg. Im letzten Spiel entschied die besseren Stocknote mit 20:4 Punkten zugunsten des VSC Donauwörth vor den punktgleichen Schützen vom SC Hausen. Der 2. Mannschaft aus Breitenwang blieb der dritte Platz mit 18:6 Punkten.

Platzierung der Mannschaften aus der Region:
6. Platz SV Offenhausen 14:10 Punkte, 9. Platz ESC Weißenhorn 10:14 Punkte

Endspiel:
Keinen Schwachpunkt zeigten die vier Tiroler im Endspiel gegen den VSC Donauwörth. Sie gewannen alle 6 Kehren und damit das Spiel mit deutlichen 32:0 Punkten und wurden überlegen Sieger des Donaupokales 2009 des TSV Neu-Ulm e.V.

Zum Vormerken: weitere Termine für die Mannschaft
13.12.2009 beim EC Augsburg in Augsburg
06.01.2010 beim ESC Weißenhorn in Senden

Ihr
Harry Schulz

   
 Fechten

Deutschlandpokal: Florettfechter erfolgreich in der 3. Runde
Unsere Herrenflorettmannschaft in der Besetzung Alexander Egner, Falko Freier-Zschöttche, Ingo Sihler und Markus Steck hat mit einem 45:34 Sieg gegen die MTG Wangen den Einzug in die dritte Runde des Deutschlandpokals geschafft. Die Degenmannschaft konnte in der ersten Runde noch sicher mit 45:39 gegen den TSV Lindau gewinnen, kassierte dann aber in der Besetzung Martin Seitz, Jean Caruana und Ingo Sihler gegen die TSG Reutlingen eine deutliche 3:6 Niederlage und schied damit aus dem Wettbewerb aus.
Ihr erster Einsatz im Deutschlandpokal war für unsere junge Damenflorettmannschaft mit Juliane Böhm, Annika Freier und Jessica Jahn (alle A-Jugendliche) leider nicht von Erfolg gekrönt. Gegen die erfahrene Mannschaft der TSG Füssen konnten sie trotz engagierter Gefechte die Niederlage nicht abwenden und mussten sich mit einem 30:45 zufrieden geben.

Tolle Leistung bei den Deutschen A-Jugend-Florettmeisterschaften
Hoch erhobenen Hauptes kehrten Rosa Hinzpeter und Jessica Jahn von den Deutschen A-Jugend-Florettmeisterschaften aus Bonn zurück: Sie hatten sich hervorragend geschlagen und sind manchmal regelrecht über sich hinausgewachsen. Am Ende schaffte Rosa einen 46. und Jessica einen 53. Platz in dem exzellenten Starterfeld. Fechtwart Reiner Roth als Betreuer war begeistert, denn seine Schützlinge hatten einige Gegnerinnen das Fürchten gelehrt, die in der Endabrechnung deutlich weiter vorne rangierten.

Im Mannschaftswettbewerb gab es für Rosa und Jessica nichts zu holen. Zusammen mit Raphaela Huber vom TSV Oberammergau bildeten sie das Team Bayern 2 und wurden gleich mit dem späteren Turniersieger Thüringen konfrontiert. Dem mussten sie mit 40:19 den Vortritt lassen. Auch gegen die Berlinerinnen war nichts zu gewinnen, wie das Endergebnis von 42:25 zeigt. Gegen die Startgemeinschaft Essen/Leverkusen wäre lange Zeit ein Sieg drin gewesen, doch dann hieß es doch nur 45: 36. Und so mussten Jessica und Rosa als 13. und damit Vorletzte die Heimreise antreten.

Erfolg für Julia Jahn
Julia Jahn landete beim Internationalen Degenturnier der B-Jugend in München auf Platz 1 bei den Mädchen. Die mussten im gemischten Starterfeld auch gegen männliche Konkurrenten antreten, die deutlich in der Überzahl waren. Trotzdem schaffte Julia in der Vorrunde drei Siege. Im ersten K.O bezwang sie Anna Ziebell von der TG Schweinfurt mit 10:8. In einem spannenden Gefecht unterlag sie Tim Hankel mit 6 zu 10 Treffern. In der Gesamtwertung belegte Julia einen respektablen achten Platz.

Bayerische Meisterschaften A-Jugend Damenflorett
München war für unsere Fechterinnen mal wieder die Reise wert:
Bei den Bayerischen A-Jugend-Meisterschaften kamen die Florettdamen Jessica Jahn und Rosa Hinzpeter mit einem Mannschafts-Titel zurück. Zusammen mit Pia Fichtinger vom TV Jahn Nürnberg bildeten sie eine Startergemeinschaft, die sich souverän den bayerischen Titel erfocht. Das Trio besiegte das Team von Oberammergau/Feldkirchen klar mit 45:19.

Sieger Mannschaftsmeisterschaft   Sieger
Mannschafts-
meisterschaft: Startergemeinschaft Neu-Ulm/Nürnberg 1. (Rosa, Jessica und Pia Fichtinger)

Im Einzelwettbewerb schlug sich vor allem Rosa hervorragend. Am Ende belegte sie hinter der haushohen Favoritin Ilaria Dichirico (KTF Luitpold München) und der zweitplatzierten Pia Fichtinger den dritten Platz. Dadurch rückte sie in der Bayerischen Rangliste auf den dritten Platz vor und war damit für die Deutsche Meisterschaft in Bonn qualifiziert.

Jessica Jahn hatte einen rabenschwarzen Start und schaffte nur einen einzigen Sieg in der Vorrunde. Im K.O. lief es deutlich besser und sie überstand eine weitere Runde. Aber dann traf sie auf die spätere Meisterin, musste nach sehr gutem Gefecht doch noch die Waffe strecken und wurde schließlich Siebte. Auch sie hatte sich damit eine Fahrkarte für die Deutsche Meisterschaft erkämpft.

Geehrte Fechter
Für ihre sportlichen Erfolge und Meisterschaften wurden bei der Ehrungsfeier des TSV Neu-Ulm folgende Fechterinnen und Fechter geehrt:

die geehrten Fechter   Alexander Egner,
Rosa Hinzpeter,
Falko Freier-Zschöttche, Jessica Jahn, Julia Jahn, Markus Steck, Annika Freier, Juliane Böhm

nicht anwesend:
Ingo und Jörg Sihler

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Abteilungsleiter Richard Oed und für seine 70 Jahre Mitgliedschaft in der Fechtabteilung wurde Alfred Walter geehrt. Herzlichen Glückwunsch allen Geehrten.

Termine 2010:
Einladung zur Abteilungsversammlung der Fechtabteilung am Freitag, 26. Februar 2010, ab 19.30 Uhr im Jugend- und Schulungsraum. Nach dem Bericht der Vorstandschaft werden wieder unsere erfolgreichen Sportler geehrt und die Aufgaben im Jahr 2010 vorbereitet.

Danke…
… allen, die sich wieder bei unseren Turnieren, im Training und bei der Betreuung unserer Fechterjugend so hervorragend engagiert haben.

Ich wünsche allen Mitgliedern und Lesern frohe Festtage sowie ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.

Ihr Richard Oed

   
 Fussball
MTI - Hallenmasters

MTI-Hallenmasters 2009
Wer genug von Lebkuchen und Christstollen hat, kann sich am 12. und 13. Dezember 2009 einen ganz anderen vorweihnachtlichen Leckerbissen gönnen: den MTI-Hallenmasters des TSV Neu-Ulm.
Die beiden Organisatoren Karsten Neumann und Dietmar Bachteler haben wieder ihre Kontakte spielen lassen und ein klasse Teilnehmerfeld bei der D- und C-Jugend in die Fußballhalle geholt. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem der FC Bayern München, FSV Mainz 05, VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, TSV 1860 München, FC Augsburg, Karlsruher SC und der FC Basel.
Packende Spiele unter dem Dach der Neu-Ulmer Realschulturnhalle (Albert-Schweitzer-Straße) sind am dritten Adventswochenende (12. Dezember D-Jugend, 13. Dezember C-Jugend; Beginn: jeweils 9 Uhr) mit insgesamt 40 teilnehmenden Mannschaften garantiert. Der Vorteil dieser Fußball-Leckerei gegenüber Plätzchen und Co.: Sie ist mit keinen Kalorien verbunden und die Wirkung des Zauberfußballs hält über viele Stunden an.
Weitere Informationen unter   www.tsvnu.de, Rubrik: MTI-Hallenmasters.
Übrigens: An diesem Wochenende müssen insgesamt rund 140 Kinder untergebracht werden. Ein herzliches Dankeschön dafür an die Eltern des TSV Neu-Ulm und die beiden unterstützenden Vereine TSF Ludwigsfeld und SC Vöhringen!

Ihre Orgaleitung
Karsten Neumann und Dietmar Bachteler


Mini Masters 2010
Das Interesse, beim Mini Masters der E-Junioren am 15. und 16. Mai 2010 dabei zu sein, war noch nie so groß wie in diesem Jahr.
40 Teams aus dem Fußballbezirk Donau-Iller, die eines der sechs begehrten "Tickets" für das Mini Masters lösen wollen, setzen alles daran, beim regionalen Qualifikationsturnier am 30. und 31. Januar 2010 in der Realschulturnhalle (Albert-Schweitzer-Straße) in Neu-Ulm am Ende ganz vorne zu stehen.
Der Andrang hat den Spielplangestaltern zwar die Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Aber inzwischen ist der Kraftakt gelungen. Wir dürfen gespannt sein, für welche Teams aus der Region es diesmal reichen wird. Natürlich haben wir auch an die Mannschaften gedacht, die einen weiteren Anfahrtsweg haben und die ebenfalls das Mini Masters 2010 mit ihrer Teilnahme bereichern wollen. Für sie ist das überregionale Qualifikationsturnier am 20. Februar 2010 in der Schwimmbadhalle im Offenhauser Gries (neben dem Landratsamt) gedacht.

Der jüngere Jahrgang des TSV Neu-Ulm bei der Eröffnung   Der jüngere Jahrgang
des TSV Neu-Ulm
bei der Eröffnung 2009

Die beiden besten Mannschaften werden im Frühjahr beim Mini Masters vertreten sein. Der Ball rollt bei allen Qualifikationsturnieren erstmals um 9 Uhr. Das Organisationsteam des Mini Masters 2010 bittet schon jetzt alle Seniorenspieler, die Trainer der Aktiven, alle Jugendfußballtrainer sowie die Eltern der Juniorenabteilung um ihre tatkräftige Unterstützung bei diesem Event.

Sieger 2009: 1. FC Nürnberg   Sieger
Mini Masters 2009:
1. FC Nürnberg

Wir sind auch 2010 am Mini-Masters-Wochenende bei der Unterbringung der Gästespieler auf eine große Anzahl von Gasteltern angewiesen. Mit tatkräftiger Unterstützung Aller wird die 14. Auflage des Mini Masters wieder eine super Sache werden. Im Blickfeld stets dabei: unsere Juniorenfußballer im TSV Neu-Ulm.

Ihre Orgaleitung
Elmar Konrad und Till Hofmann

   
 Karate
KIDS FITNESS Karate

Rückenschule / Flexi-Bar mit Dietmar Keil

VINYASA  Power YOGA

KIDS FITNESS Karate
...ist eine speziell für Kinder konzipierte ganzheitliche Trainingsform unterrichtet wird ausschliesslich von ausgebildeten und lizensierten Trainern des DEUTSCHEN KARATE Verbandes

Schwerpunkte des Trainings sind u.a.:

  • Fitnesstraining
         z.B. in Form von verschiedenen Bewegungsparcours
  • Koordinationsschulung, Motorikschulung
  • Kräftigung des gesamten Bewegungsapparates
  • Kondition und Ausdauer
  • Atemübungen, Konzentrationsschulung
  • kindgerechte Bewegungsspiele und Reaktionsschulung
  • Philosophie des Karate Do (Willenskräfte, Disziplin,
         Selbstvertrauen, Selbstbehauptung,
         mentale Ausdauer, Höflichkeit, Respekt)


  • Sound Karate wird inzwischen an vielen Schulen in Deutschland als 3.Sportstunde mit gutem Erfolg und positiver Resonanz unterrichtet.
    ound Karate wurde von der Weltgesundheitsorganisation als gesundheitsfördernder Sport ausgezeichnet, der im besonderen sehr gut geeignet ist, seinen Beitrag zur Agressionsverminderung und zur Gewaltprävention zu leisten.

    Sound Karate/ Kids-Fitness-Karate Kurse:
    Turnhalle Weststadtschule
    Montags und Mittwochs 15.00 - 15.45 Uhr
    und 15.45 Uhr - 16.30 Uhr
    Trainerin Simone Keil (3. Dan) - lizensierte Sound Karate Trainerin, Bundesprüferin des Karate Verbandes Baden Württemberg


    Rückenschule / Flexi-Bar®
    in diesem Kurs werden klassische und altbewährte Übungen der Rückenschule mit demFlexi-Bar®kombiniert.

    Im Vordergrund steht hier das Erfühlen der Körpermitte und der Schwingungen des Flexi-Bar®. Das Training mit dem Flexi-Bar® ist überaus effektiv.
    Zum einen wird die Tiefenmuskulatur im Körper gekräftigt, die sehr schwer zu erreichen ist. Zum anderen werden zahlreiche Komponenten verbessert, die es dem Menschen ermöglichen, gesünder und fitter durchs Leben zu gehen. Dazu zählen unter anderem Gleichgewicht, Koordination und Stabilität. Der in Schwingung gebrachte Flexi-Bar® bewirkt durch seine Vibration eine außergewöhnliche, tiefgehende Reaktion des Körpers - die reflektorische Anspannung des Rumpfes, welche bewusst nicht erreicht werden kann. Beim Flexi-Bar® Training arbeiten die tief- und medial liegenden Rückenstrecker, die gesamte Bauchmuskulatur, sowie der Beckenboden gegen die auf den Körper wirkende Schwingung.
    Bewusstmachung und Wahrnehmung sind wichtige Bestandteile dieser Stunde.

    Rückenschule/ Flexi-Bar® Kurs:
    Turnhalle Weststadtschule
    Mittwochs 17.30 Uhr - 18.30 Uhr
    Kursleiter: Dietmar Keil Sportlehrer
    zertifiz. lizens. Flexi-Bar® Instructor


    VINYASA Power YOGA
    Power Yoga ist ein modernes, ganzheitliches Fitness-Workout, das für jedermann erlernbar und praktizierbar ist.

    Die Wurzeln dieser neuen Yoga Art liegen in der klassischen indischen Ashtanga-Tradition.
    Im VINYASA Power Yoga werden die körperlichen Positionen + Übungen (Asanas) und die kontrollierte Atemtechnik synchronisiert und in eine fließende Sequenz zusammengehalten.

    Diese Yoga Form hebt das Energieniveau, ist fitnessorientiert, dynamisch und kraftvoll. Es ist mehr als ein Body-Workout - es ist eine Kunstform, die uns eine neuartige Beziehung zu unserem Körper gibt. Die Übungen geben Kraft, lösen emotionale wie körperliche Blockaden, da sie auf eine lange Reise zur Akzeptanz unser Selbst führen.

    Die Bewegungen als Meditationsform MEDITATION IN MOTION
    Vinyasa Power Yoga beruhigt den Geist, öffnet das Herz - das körpereigene Chi wird aktiviert den eigenen Akku wieder aufzuladen, Energieblockaden zu lösen und die Lebensenergie wieder frei fließen zu lassen, die körpereigene Balance wieder herzustellen.
    Power Yoga ist ein "effektives Energiemanagement", das darauf abzielt den Körper vital und gesund, den Geist wach und konzentriert zu halten.

    Power Yoga Kurse:
    Turnhalle Lessing Gymnasium Neu-Ulm
    Dienstags und Donnerstags 17.00 Uhr - 18.00 Uhr
    Kursleiter: Simone Keil, Dipl. Vinyasa Power Yoga Lehrerin Stefan Bantleon


      Leichtathletik

    Niklas Wurm verbessert Vereinsrekorde

    Wettkampf-Ergebnisse
    Der neunjährige Niklas Wurm gewann den Dreikampf bei den Offenen Duracher Vereinsmeisterschaften mit 947 Punkten.

    Niklas Wurm   Niklas Wurm
    (ganz links)
    bei 50m-Lauf
    in Osterberg

    Diese Punktzahl sowie seine Leistungen über 50 m (8,01 s) und im Weitsprung (3,85 m) stellen jeweils eine Verbesserung der seit 1992 bestehenden Vereinsrekorde dar.

    Bei den Internationalen Bodensee-Leichtathletik-Meisterschaften (IBL) in Memmingen verpasste Savannah Schwarz den Sieg im Kugelstoß der W12-Klasse um lediglich 7 cm. Sie wurde mit 8,89 m Zweite. Außerdem belegte sie mit 40 m im Schlagballwurf Platz 4.

    Die weiteren Ergebnisse:

    Kokonowskij Larissa W12 Kugel 4,97 m 9.
        Ball 16,0 m    21.
    Bernecker Luise W13 75 m 12,27 s  
        Kugel 6,65 m 9.
        Weit 3,47 m 31.
    Mantsch Julia W13 Kugel 8,05 m 3.
        Ball 34,50 m 10.
      W14 Diskus 19,51 m 7.
    Weber Marwin M15 Diskus 28,56 m 4.
        100 m 14,21 s 5.
        Kugel 9,06 m 5.


    Im Herbst fand der 3. Marktlauf in Pfaffenhofen statt. Bernhard Graaf wurde in der M50-Klasse Neunter und benötigte für die 7,2 km 32:37 min. Er war auch beim Altstadt-Lauf in Weißenhorn über 6 km im Einsatz und belegte Platz 5 mit 26:28 min.

    Stefan Wagner erreichte beim Biberacher Stadtlauf über 6400 m nach 27:12 min das Ziel und wurde Vierter bei der Jugend B.

    Sportler-Ehrung
    Bei der diesjährigen Ehrung des Hauptvereins für besondere sportliche Leistungen wurde Savannah Schwarz als zweifache Schwäbische und Allgäuer Meisterin, Julia Mantsch als Schwäbische Vizemeisterin ausgezeichnet.

    Schülergruppe beim Wettkampf in Langenau   Schülergruppe beim Wettkampf in Langenau (von links nach rechts):
    Christina Willbold,
    Julia Mantsch,
    Übungsleiter Marc Schuster,
    Savannah Schwarz und
    Nathalie Franke

    Jugendgruppe
    Allein dieses Jahr haben wir über zehn Neuzugänge zu verzeichnen, die unsere Jugendgruppe verstärken. Wir hoffen, dass allen das Training weiterhin Spaß macht und jeder im kommenden Jahr durch gute Wettkampfleistungen für die Mühen belohnt wird.

    Trainingszeiten
    Derzeit trainieren wir in den Neu-Ulmer Sporthallen zu folgenden Zeiten:
    Gruppe 1
    6 - 11 Jahre bei Edith Konarkowski
    Mo + Fr 16.45 - 18.15 Uhr
    Halle Gymnasium Neu-Ulm

    Gruppen 2 und 3
    über 11 Jahre bei Marc Schuster

    Aktive bei Manfred Heinrich
    Mo 18.30-20.00 Uhr Halle Berufschule NU
    Mi 18.30-20.00 Uhr Halle Realschule NU

    Der genaue Zeitpunkt für den Umstieg ins Freilufttraining (Ende März / Mitte April) wird in den Übungsstunden rechtzeitig bekannt gegeben.

    Danke …
    an alle, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt und die Treue gehalten haben. Wir sehen uns hoffentlich gesund im neuen Jahr wieder,

    Ihr Manfred Heinrich

       
     Turnen

    Sportabzeichenaktion beim TSV 1880 Neu-Ulm wieder erfolgreich
    Bei der Sportabzeichenaktion des TSV 1880 Neu-Ulm gab es viele strahlende Gesichter. Jeder, der es geschafft hatte, die fünf Bedingungen in den Gruppen Schwimmen, Sprung, Sprint, Stoß und Wurf sowie eine Ausdauerleistung zu erfüllen, durfte sich als Sieger fühlen. Einige setzten noch eins drauf: sie sind schon dreißig Mal und mehr Wiederholer und haben jedes Jahr die Bedingungen erfüllt.

    Die langjährige Leiterin der Gruppe, Edith Konarkowski, sowie der stellvertretende TSV-Vorsitzende Helmut Bentele, würdigten diese treuen Sportler, unter denen sich in diesem Jahr erfreulicher Weise sehr viele Jugendliche befanden. Mit insgesamt 64 Abnahmen im Jahr 2009 wurden 36 Deutsche Sportabzeichen, 28 Bayerische Leistungs-Sportabzeichen und mehrere DLV-Mehrkampfabzeichen absolviert.

    Besonders hervor zu heben sind jene Sportler, welche die Aktion schon über Jahre am Leben erhalten. So ist es keine Seltenheit, und eben ihnen zu verdanken, dass mehrere Sportler bereits über dreißig Wiederholungen absolviert haben. "Wir sind dieses Jahr besonders stolz", so Edith Konarkowski, "dass eine stattliche Anzahl Jugendliche mit von der Partie waren."

    Eine Menge Jugendliche   Eine Menge
    Jugendliche

    Besonderer Dank galt dabei Christl Stich, Heinz Pollozek, Adolf Hößle und Bernd Schramm für deren tatkräftige Unterstützung aller Aktionen während des gesamten Sommers.

    Bemerkenswert zudem, dass einige Leistungen über dem Durchschnitt liegen: dies vor allem im Schwimmen, im Sprint und in den Ausdauerleistungen. Dass manche Senioren im Radfahren besonders fit sind, beweist die Leistungsfähigkeit bei Ü 60. Hier einige Beispiele: Bei den Frauen schwamm Yvonne Behringer die 1000 m in 24:13 Min. Monika Bissinger sprintete die 100 m in 15 Sek., stieß die Kugel 8,19 m und lief die 1000 m in 4:14 Min. Annette Glaser bestach im Schwimmen: 100m in 1:37, 200 m in 3:42 und 300 m in 5:47 Min. Allesamt sind sie unter 40 Jahre. Die 75-jährige Johanna Güthner fährt noch hervorragend Rad, die 10 km unter 30 Min. und die 20 km unter einer Stunde. Sportabzeichenleiterin Edith Konarkowski (62) ging mit bestem Beispiel voran und lieferte ausgezeichnete Schwimmzeiten ab: 100 m in 2:01, 200 m in 4:22 und die 1000 m in 23:40 Min. Auf dem Rad ist sie die Schnellste: 10 km in 18:08 und 20 km in 35:12 Min.

    Bei den Männern haben sich Klaus Behringer, Arno Bohnet, Georg Fischer, Bernhard Graaf, Konrad Güthner, Manfred Heinle, Manfred Heinrich, Günter Kammerer, Georg Klöß, Jürgen Köger, Florian Kroll, Hans-Dieter Lang, Ludwig Leichtle, Gerd Lipski, Robert Löwlein, Roland Müller, Heinz Pollozek, Rudi Roscher, Bernd Schramm, Theo Sigel, Herbert Steck und Peter Weimann mit teils bemerkenswerten Leistungen hervor getan.

    Die Jugendlichen Manuel Blessing, Nathalée Franke, Angelina Gruß, Annika Kalke, Ben Kalke, Emily Löschke, Max Löschke, Stefan Wagner und Niklas Wurm standen in nichts nach.

    Zum Teil mehrere Dutzend Male haben das Sportabzeichen beim TSV 1880 Neu-Ulm wiederholt v.l.:
    (1. Zahl Bayerisches Leistungssportabzeichen / 2. Zahl Deutsches Sportabzeichen)
    die Wiederholer...   Hermann Vietzen (20/14), Robert Löwlein (29/35), der stellv. Vereinsvorsitzende Helmut Bentele, Günter Kammerer (25/30), Sportabzeichenleiterin Edith Konarkowski, Jürgen Köger (16/15), Johanna Güthner (26/35), Herbert Steck (30/37) und Manfred Heinle (27/30)


    Edith Konarkowski bekommt ein Dankesgeschenk   Heinz Pollozek überreicht Edith Konarkowski
    ein Dankesgeschenk der ganzen Gruppe

    Bilder: Kammerer



    Neues Trainer-Team
    Nach den Sommerferien 2009 gab es bei der Turngruppe am Mittwoch einen Übungsleiterwechsel. Die jahrelang sehr erfolgreich arbeitende Christa Weber und ihre Tochter Ulla übergaben nahtlos an das Tandem Beate und Anja Mayer.
    An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei Frau Christa Weber für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken und den beiden Neuen für die Zukunft viel Erfolg wünschen.

    Danken möchte ich zum Ende dieses Jahres auch allen Mitarbeitern, die für unsere Turnabteilung wiederum einen lobenswerten Einsatz gezeigt haben.
    Für die tatkräftige Unterstützung sowie eine hervorragende Zusammenarbeit gilt der Dank auch den Hausmeistern in den verschiedenen Sporthallen.

    Abteilungsversammlung
    Am Dienstag, 23. Februar 2010 um 19.30 Uhr findet im Jugend- und Schulungsraum unsere Abteilungsversammlung statt. Hierzu möchte ich alle Mitglieder herzlich einladen.
    Als Tagesordnung ist vorgehen:

  • Begrüßung
  • Jahresbericht
  • Kassenbericht
  • Genehmigung des Kassenberichtes
  • Entlastung Abteilungsleiter
  • Verschiedenes


  • Der gesamten Turnerfamilie wünsche ich besinnliche Feiertage und uns allen ein friedvolles und erfolgreiches Neues Jahr 2010.

    Ihr Helmut Bentele

       
    Termine Alles Gute!

    Termine - Abteilungen:

    Tanzsport
    12. Donau-Tanzsporttage
    Samstag/Sonntag, 16./17. Januar 2010
    Wiley Sporthalle

    Abteilungsversammlung Tennis:
    Freitag, 29. Januar 2010 um 19.30 Uhr
    Jugend- und Schulungsraum

    Abteilungsversammlung Schwimmen:
    Mittwoch, 17. Februar 2010 um 19.00 Uhr
    Jugend- und Schulungsraum

    Abteilungsversammlung Turnen:
    Dienstag, 23. Februar 2010 um 19.30 Uhr
    Jugend- und Schulungsraum

    Abteilungsversammlung Fechten:
    Freitag, 26. Februar 2010 um 19.30 Uhr
    Jugend- und Schulungsraum

    Abteilung Fußball
    M T I Hallenmasters
    12./13.12.2009 ab 9.00 Uhr
    Realschulturnhalle, Albert-Schweitzer Straße

    Qualiturniere in Neu-Ulm für das
    14. Mini Masters 2010
    regional: 30./31.01.2010 ab 9.00 Uhr
    Realschulturnhalle, Albert Schweitzer Straße
    überregional: 20.02.2010 ab 9.00 Uhr
    Schwimmbadhalle Offenhauser Gries

    14. Mini Masters:
    am 15./16.05.2010 ab 9.00 Uhr
    im Stadion Muthenhölzle

    Termin - TSV Aktuell 01/2010:
    Redaktionsschluss für unsere erste
    Ausgabe TSV-Aktuell 01/2010:
    Donnerstag, 04. März 2010

    Termine - Geschäftsstelle
    Die Geschäftsstelle ist in der Zeit vom
    23.12. – 31.12.09 geschlossen!

    Den Jubilaren im vierten Quartal 2009
    zum 50., 60., 65., 70., 75., 80. Geburtstag
    die herzlichsten Glückwünsche!

    Dagmar Gröber-Grätz, Susann Hank

    Harry Schulz, Helmut Abbasoglu

    Heidi Holdenrieder

    Siegfried Kothen, Helga Reinhart, Paul Marksteiner

    Rudolf Fuchs, Alfred Noller, Joachim Schwenger, Amalie Pollaschek, Friedrich Ehrmann, Jürgen Köger, Maria Pieper

    Karl Krumm, Alla Schreiber, Ludwig Kastner, Elfriede Beisswenger, Gerda Kräß, Johanna Roth

      Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
      www.tsv-neu-ulm.de