Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 11
Ausgabe Juli 2012
   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Neu-Ulm,
der Sommer ist angekommen, und die Urlaubs- und Ferienzeit steht bevor. Für viele Sportarten bedeutet dies ein kurzes Durchatmen um sich dann erneut auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten.

Unsere Mitgliederversammlung verlief sehr harmonisch und die Neuwahlen brachten keine Veränderung des Vorstandes. Die bisherigen "Aktiven" haben sich weiterhin zur Verfügung gestellt. Dafür und für das entgegengebrachte Vertrauen durch die Mitglieder, möchte ich mich recht herzlich bedanken. Ebenso für den Besuch von Herrn Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, der in seinem Grußwort uns auch seine Unterstützung bei der Bewältigung der zwischen der Stadt Neu-Ulm und dem TSV zu klärenden Angelegenheiten zugesagt hat.

Der wiedergewählte TSV-Vorstand
Die "Baustellen" mit der Stadt Neu-Ulm werden langsam weniger, so haben wir einen Vergleich hinsichtlich der noch rückständigen Nebenkosten aus 2010 und 2011 geschlossen, die Stadt Neu-Ulm hat uns die Hälfte erlassen. Offen sind noch die Probleme im Zusammenhang mit dem Parkplatz am Dietrich-Lang–Sportzentrum, und die Thematik der Brandschutzmaßnahmen.

Zwischenzeitlich haben wir unsere eigene Heizungsanlage eingebaut. Sie funktioniert und wird sicher dazu beitragen, dass wir erhebliche Energiekosten einsparen können.

Der Hauptausschuss hat in seiner Sitzung im Mai beschlossen, aus Kostengründen das Helferfest 2012 nicht durchzuführen. Trotzdem werden wir die Helferin bzw. den Helfer des Jahres 2012 auszeichnen, und die Ehrung im Zusammenhang mit der Jahresfeier durchführen. Mit den Mitglieder des Hauptausschusses wurde entschieden, die Ehrungsfeier und Jahresfeier heuer gemeinsam durchzuführen, um Zeit und Geld einzusparen.

Zwischenzeitlich hat die Renovierung des Umkleidetraktes begonnen und die Mitglieder der Abteilungen Fußball, American Football und Leichtathletik haben sich bereits mit Eigenleistungen eingebracht. Dafür bedanke ich mich ebenso wie, für das Engagement der Abteilungen Fechten und Trampolin anlässlich der Aktion "Neu-Ulm in Bewegung" im Wileygelände.

Große sportliche Erfolge konnte die Jugendfußballabteilung verzeichnen, gleich drei Mannschaften haben den Aufstieg in die nächst höhere Klasse geschafft. Kompliment und Gratulation. Gratulation gilt auch unseren Fechtern, die bei der bayerischen Meisterschaft der Junioren wieder erfolgreich waren und einen Titel im Mannschaftswettbewerb erringen konnten.

Ich wünsche allen Freunden, Sponsoren und Mitgliedern unseres TSV eine schöne Sommerzeit und erholsame Ferien- und Urlaubstage.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr
Manfred Janssen
(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
 American Football
American Football

Neu Ulm Barracudas fusionieren mit den Ulm Sparrows
Am vergangenen Sonntag, dem 08.07.2012 hat das aktive Team der Barracudas sein erstes Liga-Spiel gegen die Kümmersbruck Red Devils bestritten. Das neu aufgebaute Team aus Sparrows und Barracudas Spielern trainiert nun seit etwa 6 Wochen gemeinsam, um als gemeinsames Team in Bayern erfolgreich zu spielen. Personelle Mängel beider Teams in den letzten 15 Jahren sollen durch diese Fusion überwunden werden. Für die kommende Saison ist auch ein Namenswechsel geplant um die beiden Teams als neues, vereintes Team neu in der Region zu etablieren.

Leider gelang das im ersten Spiel der Saison nicht auf Anhieb, so blieb am Ende nur die Niederlage von 0:39. Dennoch sind für die Coaches gute Ansätze sichtbar.
Hierbei muss man beachten, dass mehr als die Hälfte des Teams aus Rookies besteht (Spieler in ihrer 1. Saison), die noch nie zuvor Football gespielt haben. Im Moment werden immer noch Leute gesucht, also für Neulinge ein idealer Zeitpunkt Football spielen anzufangen.

Die A-Jugend der Barracudas ist nach der starken Saison 2011, auch diese Saison bisher ungeschlagen und führt seit zwei Wochen auch hier wieder die Tabelle an. Das Team könnte ohne Probleme in einer höheren Liga spielen, hat aber ebenfalls Probleme, immer die Mindestanzahl von 18 Spielern zu stellen, die vom Verband vorgeschrieben ist. Daher sind auch hier weitere Jugendliche, mit Interesse für Football stets gern gesehen.

Die Struktur des Vereins ist im Moment wie folgt organisiert:
Die neu gewählte Vorstandschaft der American Football Abteilung des TSV Neu Ulm, mit 1. Vorsitzenden Terry Geiger bleibt so bestehen, wie sie im März gewählt wurde.
Headcoach der Aktiven Mannschaft ist der ehemalige Headcoach der Sparrows Jochen Wolf. Headcoach der A-Jugend bleibt weiterhin Jonathan Ritz.
B-Jugend und Flag Football wird ebenfalls weiterhin von Ingo Tremmel und Richard Addison betreut.

Jonathan Ritz
(Schriftführer AF)

   
 Eisstockschießen
Eisstock-Schießen

Besser geht es kaum - erfolgreiches Wochenende für die Neu-Ulmer Stockschützen!!
1. Platz in Filzingen
Auf der Anlage des ESSV Filzingen feierte deren Stockabteilung ihr 40-jähriges Jubiläum. Die Topp-Funktionäre vom Kreis 402-Schwaben waren als Gastmannschaft am Start.

Auch hier ging es am Sonntag bis zum Schluss sehr eng um die Spitzenplätze zu. Nachdem bereits zu einem frühen Zeitpunkt der Seriensieger aus Buxheim deutlich geschlagen wurde, konnten Harry Schulz, Erich Mack, Wolfgang Schwann und Robert Fröhlich trotz der Niederlage im letzten Spiel gegen Weißenhorn den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.
Die ersten drei Mannschaften lagen mit 12:4 Punkten vorne, die ausgezeichnete Stocknote von 2,200 reichte für die Neu-Ulmer.

Die Auswahl vom Kreis 402 belegte den 2. Platz, der ESC Weißenhorn wurde 5. mit 8:8 Punkten vor dem TSV Kellmünz und ESS Illertissen und dem Gastgeber Filzingen.

Platz 1 für die Neu-Ulmer Stockschützen
Platz 1 für die Neu-Ulmer Stockschützen

2. Platz in Lauingen am Samstag, 30.06.12:
Bei drückenden Temperaturen trumpften die Neu-Ulmer in Lauingen auf: Es ging bis zuletzt Kopf an Kopf um den Sieg!
15 Manschaften waren am Start. Nachdem das letzte Spiel gegen Hausen mit 18:6 gewonnen wurde, konnten diese auf den 3 Platz verwiesen werden.
Im 6. Spiel setzte es eine unglückliche Niederlage gegen die starken Gersthofener, die am Schluss mit einem Punkt Vorsprung den ersten Platz belegten. Die Neu-Ulmer wurden mit 22:6 Punkten mit der Besetzung Erich Mack, Hubert Ranzinger, Harry Schulz und Helmut Wall hervorragender Zweiter.

Aus der Region waren noch am Start der ESC Weißenhorn (11. Platz mit 10:18 Punkten) und der SV Offenhausen (15. Platz mit 3:25 Punkten).

2. Platz in Gundelfingen
Beim 13. Peter-Schweizer-Gedächtnisturnier am 2.6.12 konnten Robert Fröhlich, Hubert Ranzinger, Harry Schulz und Wolfgang Schwann überzeugende Leistungen abrufen.
In diesem 15er-Feld ging es sehr eng her: Erst konnte dem Topp-Favoriten Kühbach ein 12:12 abgerungen werden, aber im dritten Spiel setzte es mit 8:16 gegen die starken Gastgeber die einzige Niederlage. Dann folgten im 10. und auch im letzten Spiel gegen Oberndorf und Höchstädt jeweils ein 13:13.
Alle anderen Spiele, auch gegen die beiden Mannschaften aus der Steiermark vom SC Obdach, konnten erfolgreich abgeschlossen werden.
Ein Punkt hinter Gundelfingen belegten die Neu-Ulmer dann mit 23:5 den nicht erwarteten 2. Platz, noch vor TSV Kühbach (19:9) und TV Lauingen (18:10).

3. Platz in Binswangen am 26.5.12
In der Besetzung Erich Mack, Heinz Wegele, Wolfgang Schwann und Harry Schulz gelang in der aktuellen Asphaltsaison endlich das erste vorzeigbares Ergebnis.
Es waren insgesamt 13 Mannschaften am Start.
Die Neu-Ulmer konnten 8 Partien gewinnen, u.a. gegen starke Teams aus Eching, Höchstädt und Lauingen. Auch der spätere Sieger aus Gundelfingen konnte deutlich mit 29:7 bezwungen werden.
Dafür setzte es gegen Kühbach (10:24) und auch gegen die starken Oberndorfer (10:26) deutliche Schlappen. Kühbach belegte dann punktgleich den 2. Platz und Oberndorf wurde ein Punkt hinter dem TSV Neu-Ulm Vierter.

Weitere Ergebnisse bisher auf Asphalt:
12. Platz in Lauingen - 15 Mannschaften = Kreispokalrunde II
8. Platz in Hausen - 13 Mannschaften am Start
6. Platz in Höchstädt - 11 Mannschaften am Start
4. Platz in Kellmünz - 8 Manschaften am Start


Harry Schulz
(Abt. Leiter Eisstock)

   
 Fechten
Aufführung Wiley

Titel für TSV-Trios
Degen-Mannschaft wird bayerischer A-Jugend und Juniorenmeister
Gold für die Mannschaft, zweimal Silber und einmal Bronze im Einzel:
Die TSV-Fechterinnen konnten mit ihrem Abschneiden bei den bayerischen Junioren-Meisterschaften hoch zufrieden sein.

Beim Titelkampf der Florett-Fechterinnen fühlte sich Rosa Hinzpeter ein bisschen wie die Kicker vom FC Bayern: Wieder einmal langte es nur zum Vize. Im letzten Duell geriet sie deutlich in Rückstand und musste sich trotz furioser Aufholjagd der Münchnerin Theresa Weltzien geschlagen geben, die sie in der Vorrunde noch knapp besiegt hatte.
Elena Becker, die Jüngste im Teilnehmerfeld, erreichte den sechsten Platz.

Einen Tag später klappte es dann doch noch mit dem Meistertitel: Im Degen-Mannschaftskampf setzte sich das TSV-Team mit Annika Freier, Rosa Hinzpeter und Julia Jahn gegen die Konkurrentinnen vom TSV Schwaben Augsburg (2.) und dem MTV München (3.) durch. Schon lange hatte es für den TSV Neu-Ulm keinen solchen Sieg mehr gegeben. Der war neben dem fechterischen Können des Trios nicht zuletzt der Nervenstärke von Julia Jahn zu verdanken.

Im Damendegen-Einzel holte sich Annika Freier ebenfalls die Silbermedaille. Auf dem Weg ins Duell um Platz 1 traf sie im Halbfinale auf ihre Mannschaftskameradin Julia Jahn. Die beiden schenkten sich nichts und lieferten sich ein spannendes Gefecht, das Annika Freier mit 15:14 für sich entschied. Florettspezialistin Rosa Hinzpeter wurde mit dem Degen Sechste. Weitere Ergebnisse aus Neu-Ulmer Sicht: Moritz Becker kam mit dem Florett auf Rang 14. Den gleichen Platz belegte David Stahl im Herrendegen-Wettbewerb. Fabian Wenke wurde 18. im großen Teilnehmerfeld.

Eine Woche später holte sich die Degen-Mannschaft mit Julia Jahn, Annika und Sina Freier den Meistertitel bei den Bayerischen A-Jugend-Meisterschaften. Nach Freilos in der ersten Runde dominierten die Drei mit 45:13 über die SGS Erlangen und im Finalkampf mit 45:30 auch über die Mannschaft des TSV Schwaben Augsburg.

Jonathan Stahl bei Degen-DM
Zum ersten Mal seit Jahren war der TSV Neu-Ulm wieder einmal bei Deutschen Meisterschaften der männlichen Nachwuchsfechter vertreten. Jonathan Stahl hatte sich im jüngeren B-Jugend-Jahrgang für die Herrendegen-Meisterschaft in Saalfeld qualifiziert. Ein Sieg in der Vorrunde reichte allerdings nicht zum Aufstieg in die Zwischenrunde, so dass er die Meisterschaft auf Platz 50 beendete.

A-Jugend-Fechterinnen enttäuscht
Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend-Degenfechterinnen in Frankfurt konnten die Neu-Ulmer Starterinnen nicht die selbst gesteckten Ziele erreichen. Alle vier Neu-Ulmerinnen schieden in der Vorrunde aus. Entsprechend groß war die Enttäuschung. Allerdings schrammten Julia Jahn (65.) und Annika Freier (66.) nur knapp am Aufstieg in die Direktausscheidung vorbei, für die sich 64 Fechterinnen qualifiziert hatten. Die B-Jugendliche Elena Becker verbuchte einen Sieg und wurde 79. Sina Freier, die noch zur jüngeren B-Jugend zählt, belegte den 91. Platz.

Knappe Niederlage verhindert Sina Freiers Einzug ins DM-Finale
Jenny Schröder mit starker Leistung bei Degenmeisterschaft
Gleich zwei Degenfechterinnen aus Neu-Ulm erreichten bei den Deutschen Meisterschaften der jüngeren B-Jugend in Neheim die Runde der besten 32. Sina Freier erreichte den hervorragenden elften Platz, Jenny Schröder kam auf Rang 25.

Beide Neu-Ulmerinnen hatten aus Vor- und Zwischenrunde sieben Siege mitgebracht. Erst in der Zwischenrunde drehte Jenny richtig auf und landete in allen Duellen den entscheidenden letzten Treffer. In der Direktausscheidung traf sie ausgerechnet auf ihre Vereinskameradin Sina Freier, der sie mit 4:10 unterlag. Sina Freier marschierte eine Runde weiter mit einem Sieg über Noa Cosima Goedejohann (Bayer 04 Leverkusen), die sich am Schluss den Meistertitel holte. Nach einer Niederlage gegen die Frankfurterin Anaelle Günther machte es die Neu-Ulmerin im Hoffnungslauf noch einmal spannend. Doch am Ende fehlte ihr der entscheidende Treffer zum Einzug ins Finale der besten Acht.

Aufgrund ihrer ausgezeichneten Einzelergebnisse waren Sina Freier und Jenny Schröder im Mannschaftswettbewerb um den Länderpokal für das Team Bayern I nominiert, das den zehnten Platz belegte.

Für die Deutschen Meisterschaften der älteren B-Jugend hatte sich Elena Becker qualifiziert. Sie startete mit vier Siegen in der Vorrunde ausgezeichnet ins Einzel-Turnier. In der Zwischenrunde konnte sie jedoch kein Gefecht mehr für sich entscheiden. Das bedeutete das Aus und Platz 40 für die Neu-Ulmerin. Im Mannschaftswettbewerb trat sie im Team Bayern II an, das den 15. Platz belegte.

(von links) Jenny Schröder, Elena Becker und Sina Freier

Neu-Ulmer schlagen sich tapfer beim Maikäfer-Turnier
Mit großem Aufgebot waren die jungen Fechterinnen und Fechter des TSV Neu-Ulm beim Maikäfer-Turnier in Füssen vertreten.

Einmal mehr kämpften sich die Jüngsten mit dem Florett auf die Podestplätze. Franziska Geist holte im jüngeren Schülerjahrgang der Florettfechterinnen mit vier Siegen und einer Niederlage Silber.
Munisha Gasper belegte im Sechser-Feld mit zwei Siegen den vierten Platz. Pierpaolo Deriu schaffte in der gleichen Altersklasse fünf Siege und kam auf Rang zwei. Sein Bruder Riccardo entschied zwei Duelle für sich und wurde Vierter vor seinem Vereinskameraden Robert Schneider.
Im mittleren Schülerjahrgang stieg Daniel Wagner problemlos in Zwischen- und Endrunde auf und war am Schluss Fünfter. Leander Weinmann blieb in der Vorrunde hängen und belegte Platz 15.
Im älteren Schülerjahrgang trat bei den Mädchen Pauline Thalhofer an. Sie wurde Achte. In der männlichen B-Jugend kam Johannes Liske auf Platz 9. Sehr gut schlug sich Elena Becker in der Florett-Konkurrenz der A-Jugend. Erst im Halbfinale wurde sie von Laura Ziegon (KTF Luitpold München) gestoppt und freute sich über Bronze.
In der männlichen A-Jugend kam David Stahl als bester Neu-Ulmer auf den neunten Platz vor Moritz Becker. Maximilian Aminde wurde 21., Yanik Bassler und Nicolas Frenzel landeten auf Rang 32 und 33.
Im Degen-Wettbewerb der weiblichen A-Jugend belegte Sina Freier belegte den sechsten Platz vor Julia Jahn (Platz 7). Annika Freier wurde Zehnte, Elena Becker kämpfte sich auf Platz 13 und Jenny Schröder auf Platz 24. In der jüngeren B-Jugend wurde Jenny Schröder mit dem Degen Vierte hinter ihrer Vereinskameradin Regina Moll, die Bronze holte.
In der ebenfalls zahlenmäßig stark besetzten männlichen A-Jugend erreichte David Stahl mit dem Degen den zehnten Platz. In der jüngeren B-Jugend wurde Jonathan Stahl Vierter.

Reichlich Medaillen spiegeln gute Nachwuchsarbeit wider
Neu-Ulmer Florettfechter glänzen in Fürth und Böblingen
Ein Blick auf den Medaillenspiegel beim bayerischen Ranglistenturnier "Fürther Kleeblatt" der jungen Florettfechter zeigt: Die Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm braucht sich hinter großen Club-Namen nicht zu verstecken. Unter 14 Vereinen platzierte sich der TSV mit zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze auf dem dritten Rang - hinter dem KTF Luitpold München und dem FC Tauberbischofsheim.
Gleich zwei Medaillen sicherte sich Elena Becker. In der älteren B-Jugend holte sie Gold. Auch in der A-Jugend konnte sie sich ausgezeichnet behaupten und belegte den dritten Platz. Eine weitere Goldmedaille ging an Franziska Geist im jüngeren Schülerjahrgang. Im älteren Schülerinnen-Jahrgang schaffte es Pauline Thalhofer auf den zweiten Platz.
In der A-Jugend belegte Moritz Becker den neunten Platz, in der älteren B-Jugend musste sich Johannes Liske mit Platz 22 begnügen.

Als einziger Neu-Ulmer vertrat Daniel Wagner bei den offenen Böblinger Stadtmeisterschaften den TSV - und das höchst erfolgreich. Im Halbfinale gegen Henri Zimmermann (Heidenheimer SB) und im Finale gegen Leon Kutsyi vom PSV Stuttgart wuchs der Neu-Ulmer förmlich über sich hinaus, siegte auch in diesen Duellen verdient und wurde mit der Goldmedaille belohnt.

Beim Ingolstädter Degenturnier belegte Annika Freier in der A-Jugend den dritten Platz. Ihre Vereinskameradin Jenny Schröder wurde Elfte, in der jüngeren B-Jugend holte sie Silber. David Stahl kam in der A-Jugend auf den 18. Rang.

Tolle Ergebnisse der Degenfechterinnen in Ravenstein
Beim bayerischen Ranglistenturnier der Degendamen in Ravenstein hatte einmal mehr Sina Freier vom TSV Neu-UIm die Nase vorn. Im Turnier der jüngeren B-Jugend ließ sie ihre 30 Mitstreiterinnen souverän hinter sich und holte Gold. Die Neu-Ulmerin Jenny Schröder belegte Platz 17.
Im älteren B-Jugend-Jahrgang schaffte es Elena Becker ins Viertelfinale. Sie belegte den guten Platz 8 und konnte für die Rangliste punkten.


Auch außerhalb der Fechtbahnen …
… hinterlassen die Neu-Ulmer Fechter einen guten Eindruck.

Bei Neu-Ulm in Bewegung traten unsere jungen Fechter beim Fest im Wiley Gelände in großer Hitze an.

Mit einer kleinen Gruppe aus Schülern und B-Jugendlichen gab unser Abteilungsleiter vor dem zahlreichen Publikum einen Einblick in das Fechten mit Florett und Degen.  
   
Zur Premiere des Kinofilms Hanni und Nanni 2 zeigten unsere Jugendfechter im Foyer des Dietrich-Kinos, nicht minder elegant als die Schauspielerinnen im Film, was in diesem Sport alles möglich ist.

Was sie da gerade zu sehen bekamen, erläuterte Richy den Zuschauern und drückte ihnen gleich noch ein paar Flyer in die Hand.  
 
Bewegung fühlbar gemacht
Kunstpublikum ist begeistert vom Fechten
Das kam gut an: Unsere Florettfechterinnen Elena Becker und Rosa Hinzpeter begeisterten das Publikum bei der Vernissage in der Galerie "Kunstzone" Pfuhl mit einem Gefecht zur Filmmusik "Fluch der Karibik". Sie zeigten live, was der Neu-Ulmer Künstler Hans Liebl in seinen Grafiken eindrucksvoll darstellt: die Dynamik des Sportfechtens.
Rund 60 Kunstinteressierte waren am 14. April zur Vernissage gekommen und sahen, wie Rosa und Elena einen knackigen Show-Kampf abzogen, untermalt von den Klängen des Mantel- und Degenfilms mit Johnny Depp.

Damit zeigten die jungen TSV-Damen, dass Kunst und Kampf manchmal wunderbar zusammen passen - beim Fechten eben ganz besonders gut.  

Neuer Fecht-Image-Film
Auf Anregung von Falko hat unsere ehemalige Fechterin, Diplom-Designerin und Regisseurin Ulrike Lindenmann einen actionreichen Imagefilm und einen Film über das Fechten im TSV Neu-Ulm gedreht. Im einen zeigen Markus Steck und Fabio Cedrone die hohe Kunst des Fechtens, im anderen kommen Falko und unsere Fechterjugend zu Wort und zeigen Eindrücke aus dem Training. Beide Filme können auf unserer Internet-Seite angeschaut werden.

Termine:
17.07.2012: Elternabend 18 Uhr, Mensa der Weststadtschule
28.07.2012: Schwäbische Mannschaftsmeisterschaften
Florett und Degen für Aktive, A-Jugend, Schüler
Turnhalle der Weststadtschule
29.07.2012: Donau-Iller-Cup 2012
Turnhalle der Weststadtschule
Poolfechten: Jeden 1. Freitag Degenpool,
jeden 3. Freitag im Monat Florettpool
Alle - Jung und Alt - sind dazu eingeladen unter Wettkampfbedingungen gegeneinander zu fechten.
Wir starten um 20 Uhr mit dem Aufstellen der Runden.

Bald ist wieder Ferienzeit. Ich wünsche unseren Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern schöne und erholsame Ferien. Allen einen unvergesslichen Urlaub. Im September werden wir mit einem Fechtlehrgang wieder die neue Saison vorbereiten.

Ihr Richard Oed

   
 Fußball
die erfolgreiche U 17

"Oberliga wir kommen"
Die U 17 des TSV Neu-Ulm ließ einen Traum in Erfüllung gehen.

Nach dem Aufstieg aus der Bezirksstaffel (als jüngerer Jahrgang) in die Verbandsstaffel, trauten viele dieser Mannschaft nicht zu, sich auch in der Verbandsstaffel zu behaupten. Nach einer sensationellen Saison belegte die U 17 den ersten Platz, mit 10 Punkten Vorsprung.
Dabei ließ man den SSV Ulm, Ravensburg und Rottenburg hinter sich. Der Meistertitel war schon 3 Spieltage vor Schluss unter Dach und Fach. Wie immer, nach Abschluss der Punktrunde, mussten wir 4 Wochen überbrücken bis zu den Aufstiegsspielen.
Wir trainierten sehr konzentriert und mit viel Einsatz. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Um uns auf das Aufstiegsspiel einzustimmen fuhren wir noch vom 07.-10.06.12 ins Montafon nach Schruns.
Zum 1. Aufstiegsspiel am Sonntag den 17.06.12 erwarteten wir den 1. der Verbandsstaffel Nord, den VFL Kirchheim. Auch diese Mannschaft wurde mit 8 Punkten Vorsprung Meister in ihrer Staffel, noch vor den Stuttgarter Kickers und dem VfR Aalen. Die Neu-Ulmer U17 hatte sich vorgenommen alles zu geben und hatte keine Angst vor dem Gegner. Aufgrund der Nervosität in den ersten 10 Minuten hatte der VFL Kirchheim mehr vom Spiel und 2-3 gute Chancen um in Führung zu gehen. Dann kamen wir besser ins Spiel und erarbeiteten uns ebenfalls gute Chancen. Nach einer guten Halbzeit gingen wir mit einem 0:0 in die Kabine.
Das Trainerteam um Atze Schmidt und Harry Plail versuchten mit Ruhe und Konzentration die Halbzeitpause zu nutzen, um die Mannschaft auf die bevorstehende 2. Hälfte vorzubereiten.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte sich, dass die Mannschaft gewillt war, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Wir konnten die Gäste sofort in ihrer Hälfte unter Druck setzten, wodurch sich einige Chancen für uns boten. In der 45 Min. war es dann soweit, nach einer Standartsituation drückte Jan Hadamitzky den Ball über die Linie. Wir erhöhten den Druck und 3 Minuten später belohnten wir uns mit dem 2:0 von Jonas Enderle.
Dadurch erleichterte sich unser Spiel und durch weiter Drucksituationen kamen wir immer wieder in Ballbesitz. Und so fiel das 3:0, durch einen erkämpften Ball, dem eine scharfe Hereingabe folgte, die der Gästekeeper nicht festhalten konnte. Somit konnte Tim Maier abstauben.
Nun musste Kirchheim natürlich hinten aufmachen und erhöhte die Intensität des Spiels nach vorne. Unsere Abwehr stand aber gut und ließ nur wenig zu. Nach einem Foul an Jan waren wir in der Abwehr für einige Minuten in Unterzahl, was der Gegner zum 3:1 ausnutzte. Nach dem Schlusspfiff waren wir glücklich, so ein gutes Spiel abgeliefert zu haben und den Sieg nach Hause getragen zu haben. Aber wir wussten auch, dass wir noch ein schweres Spiel in Kirchheim zu bestreiten hatten.

Mit breiter Brust fuhren wir am Mittwoch den 20.06.12 nach Kirchheim. Unsere Mannschaft musste den Ausfall von Jan verkraften, der auf Grund der Verletzung im Hinspiel pausieren musste.
Die Mannschaft war gewillt dieses Spiel nicht zu verlieren, aber Kirchheim machte von Anfang an Druck. In der ersten Halbzeit hatten wir Glück nicht in Rückstand geraten zu sein. Wir hatten lediglich 1-2 Konterchancen.
Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit stellte Kirchheim auf eine 3er-Abwehrkette um und spielten mit 3 Stürmern. Deshalb reagierten wir auch und zogen einen Stürmer zurück ins Mittelfeld. Dies war die richtige Entscheidung, denn unsere Abwehr stand an diesem Tag bombenfest, auch als Kirchheim mit 5 Stürmern spielte. Wir gewannen immer mehr Zweikämpfe und erarbeiteten uns viele gute Konterchancen. Umso länger das Spiel ging, umso nervöser wurde Kirchheim und versuchte mit der Brechstange eine Entscheidung herbei zuführen. Aber alles was auf unser Tor kam, wurde von unserer Abwehr oder von unserem sicheren Rückhalt Tim Lehner vereitelt. Und so pfiff der Schiedsrichter nach 83 Minuten ab. Die Freude war riesengroß, auch bei den zahlreich mitgereisten Fans.

Es wurde Geschichte geschrieben, noch nie hatte eine Neu-Ulmer Mannschaft den Aufstieg in eine Oberliga geschafft!
Alle miteinander Spieler, Trainer, Eltern und Fans haben etwas für die Zukunft geschaffen, an das wir uns noch sehr lange erinnern werden.

Jetzt gilt es der nächsten U 17 die Daumen zu drücken, um mit etwas Glück die Oberliga halten zu können.

Aufstieg geschafft!
Zum Kader der Saison gehörten: Tim Lehner, Alexandro Casullo, Timo Droll, Yannick Gnann, Adrian Botzenhardt, Michael Mössle, Hakan Sacma, Laurin Schmidt, Hakki Ayaz, Dennis Schlander, Serhat Öztoprak, Marco Kurz, Marc Keller, Tim Maier, Jonas Enderle, Tim Lange, Jan Hadamitzky

Wir, die Trainer und Eltern, sind stolz auf euch!

Harald Plail

   
  Leichtathletik
beim Start>

Drei Allgäuer Meistertitel für den TSV Neu-Ulm
Fast jedes Wochenende finden derzeit Meisterschaften und Wettkämpfe statt, bei denen sich unsere Athleten mit anderen Vereinen messen und mit guten Leistungen vordere Plätze belegen.

Ergebnisse von Meisterschaften:
Gute Leistungen präsentierten unsere Teilnehmer bei den Schwäbischen Blockmehrkämpfen in Horgau, dem Fünfkampf der Jugendklassen. Niklas Wurm schaffte sogar mit 1812 Punkten im Block Basis (75m, 60m-Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 2000m) als Dritter den Sprung auf's Treppchen der M12-Klasse und stellte damit gleichzeitig einen neuen Vereinsrekord auf.
Bei M13 erreichte Julian Pischos mit 1790 Punkten Platz 11.
Emily Löschke hatte im Block Lauf (gegenüber oben 100m und 80m Hürden) 1746 Punkte und damit Rang 5 belegt.

Bei den Allgäuer Einzelmeisterschaften der Schüler in Kempten wurden Julian Pischos und Niklas Wurm Vize-Meister.

Julian Pischos MJ-U14 / M13 60 m Hürden 11,59 s       2.
    Diskuswurf 19,14 m       2.
    Hochsprung 1,30 m       3.
    Weitsprung 4,17 m       4.
Niklas Wurm MJ-U14 / M12 60 m Hürden 11,97 s       2.
    75 m 10,87 s       3.
    Hochsprung 1,25 m       6.
Benedikt Fiedler MK-U12 / M11 1000 m 4:00,80 min       4.
    Schlagball 30 m       7.
    Weitsprung 3,33 m       11.
Ashley Wurm WK-U12 / W10 Schlagball 22 m       6.
    50 m 8,56 s       Vorlauf


Niklas Wurm
Niklas Wurm führt das Sprintfeld an
Julian Pischos
Julian Pischos (Nr. 165) beim Start zum 75m-Lauf

Bei den Allgäuer Einzelmeisterschaften der Jugend und Aktiven in Vöhringen wurde Stefan Wagner Doppelmeister im Hoch- und Weitsprung. Manfred Heinrich wurde Meister im Diskuswurf. Die Jugendlichen traten im Vierkampf, bestehend aus 75m-Lauf, Hoch-, Weitsprung und Ballwurf, an.

Stefan Wagner Männer Weitsprung 5,81 m       1.
    Hochsprung 1,60 m       1.
    Speerwurf 38,57 m       2.
Manfred Heinrich Männer Diskuswurf 29,56 m       1.
Julian Pischos MJ-U14 / M13 Vierkampf 1477 P.       4.
Annika Lazarek WJ-U14 / W12 Vierkampf 1461 P.       5.
Niklas Wurm MJ-U14 / M12 Vierkampf 1309 P.       6.
Manuel Blessing MJ-U14 / M12 Vierkampf 1129 P.       11.


Ergebnisse sonstiger Wettkämpfe
Mit gleich 12 Teilnehmern haben wir den Dornstadter Läufertag besucht und viele gute Platzierungen erreicht. Zudem verbesserte Ashley Wurm den Vereinsrekord über 800 m.

Emily Löschke WJ-U16 / W14 2000 m 8:17,80 min       2.
Marc Luca Lüdecke MK-U10 / M09 1000 m 4:12,19 min       2.
Matthias Fiedler MK-U10 / M08 1000 m 4:18,40 min       2.
Annika Lazarek WJ-U14 / W12 800 m 2:58,90 min       3.
Hannah Oßwald WJ-U16 / W15 2000 m 8:01,58 min       3.
Annalena Türke WK-U12 / W10 800 m 3:18,08 min       4.
Manuel Blessing MJ-U14 / M12 1000 m 3:56,75 min       5.
Noel Kneer MK-U10 / M08 1000 m 5:02,69 min       5.
Lara Kneer WK-U12 / W10 800 m 3:18,16 min       5.
Ashley Wurm WK-U10 / W09 800 m 3:10,13 min       5.
Benedikt Fiedler MK-U12 / M11 1000 m 3:59,79 min       6.
Philip Hagemeyer MK-U10 / M8 1000 m 5:05,22 min       6.


Ashley Wurm bei der Startvorbereitung
Ashley Wurm bei der Startvorbereitung

Beim 5. Internationalen Sieben-Schwaben-Werfermeeting in Türkheim wurde Marwin Weber mit 34,90 m Vierter im Speerwurf, Stefan Wagner mit 41,28 m Sechster.

Drei Mal gingen unsere Athleten beim Illereicher Sporttag als Sieger vom Platz. Der "normale" Dreikampf bestand aus Sprint, Weitsprung und Kugelstoß bzw. Ballwurf; der Werfer-Dreikampf aus Stein- und Kugelstoßen sowie Schleuderballwerfen.

Marwin Weber MJ-U20 Dreikampf 1305 P.       1.
    Werfer-Dreikampf 1332 P.       1.
Saskia Ziegler WJ-U18 Dreikampf 671 P.       3.
    Werfer-Dreikampf 1137 P.       1.
Swana Wittorf WJ-U18 Dreikampf 812 P.       2.
    Werfer-Dreikampf 1100 P.       3.
Marc Luca Lüdecke MK-U10 Dreikampf 644 P.       5.
Julian Pischos MJ-U14 Dreikampf 978 P.       6.

Manuel Blessing konnte mit 896 Punkten beim Langenauer Sporttag den Dreikampf der M12-Klasse gewinnen. Annika Lazarek wurde bei W12 mit 1184 Punkten Dritte.

Ergebnisse des Neu-Ulmer Langstreckenabends
Am 23. Mai haben wir im Sportzentrum Neu-Ulm einen Langstreckenabend durchgeführt. Nicht nur im Hauptlauf wurden Topleistungen gezeigt, sondern auch bei unseren Schülern. Sowohl Tim Schütz als auch Manuel Blessing konnten ihre Läufe gewinnen und neue Vereinsrekorde aufstellen. Letzteres gelang auch Matthias Fiedler und Ashley Wurm.

Tim Schütz MK-U12 800 m 3:14,5 min       1.
Manuel Blessing MJ-U14 2000 m 8:28,7 min       1.
Matthias Fiedler MK-U10 800 m 3:20,2 min       2.
Ashley Wurm WK-U10 800 m 3:06,4 min       2.
Nik Hirschberger MK-U12 800 m 3:28,7 min       2.
Laura Kneer MK-U12 800 m 3:29,1 min       2.
Julian Pischos MJ-U14 2000 m 8:30,9 min       2.
Marc Luca Lüdecke MK-U10 800 m 3:26,0 min       3.
Emily Löschke WJ-U16 2000 m 8:26,8 min       3.
Noel Kneer MK-U10 800 m 3:49,6 min       4.
Niklas Wurm MJ-U14 2000 m 8:33,3 min       4.
Julian Härle MK-U10 800 m 3:54,0 min       5.
Fabian Lüdecke MK-U10 800 m 3:56,9 min       6.
Max Wendler MK-U10 800 m 4:45,0 min       7.
Stefan Wagner Männer 5000 m 20:34,4 min       10.


Vereinsrekorde 2011
Bei genauer Durchsicht der letztjährigen Ergebnisse sind noch weitere Bestleistungen zum Vorschein gekommen, die hiermit Erwähnung finden sollen. Anja Kügele (WJ-U14) verbesserte den Rekord über 60 m Hürden gleich zwei Mal auf letztlich 12,23 s sowie den Block Lauf auf 1893 Punkte.
Julian Pischos ist neuer Rekordhalter im Block Lauf der MJ-U14-Klasse mit 1684 Punkten.

Anja Kügele (Nr. 167) beim Kurzsprint
Anja Kügele (Nr. 167) beim Kurzsprint

Trainingszeiten im Sommer
Zu folgenden Zeiten sind wir noch bis ca. Mitte Oktober
im Sportzentrum Neu-Ulm:

Gruppe 1: Schüler bei bei Edith Konarkowski
  Mo + Fr 16.30 - 18.00 Uhr
   
Gruppe 2:   Jugend bei Marc Schuster
  Mo + Mi 17.30 - 19.00 Uhr
   
Gruppe 3: Erwachsene bei Manfred Heinrich
  Mo + Mi 17.30 - 19.00 Uhr

Ihr Manfred Heinrich

   
 Koronarsport
Ausflug in den Bregenzer Wald

Ausflug in den Bregenzer Wald
Das erste Halbjahr verlief ohne Probleme und an allen Abenden sehr harmonisch. Der Höhepunkt war unser Ausflug am 16.6.12 auf den Pfänder und in den Bregenzer Wald. Bei allerbestem Wetter konnten wir - 63 Personen im vollbesetzten Bus - den Tag so richtig genießen.

Wir fuhren um 8 Uhr los und stiegen um 10 Uhr in Bregenz in die Pfänderbahn. Oben besuchten einige die wunderbare Greifvogelschau und um zwölf ging es wieder zurück ins Tal. Nach einer ruhigen schönen Fahrt kamen wir pünktlich zum Mittagessen im Gasthof "Engel" in Mellau an, wo wir mit richtig gutem Essen verwöhnt wurden. Nach einem Verdauungsspaziergang fuhren wir nach Andelsbuch und konnten uns dort im Käsehaus mit Spezialitäten des Bregenzer Waldes versorgen.

Warten auf den Bus

Die Heimfahrt ging dann über Oberstaufen, Immenstadt und Memmingen. Im "Lamm" in Heimertingen legten wir noch eine Vesperpause ein. Es war ein rundum gelungener Tag!

Ich wünsche allen noch einen angenehmen Sommer.

Ihr ÜL Fabricius

   
 Turnen
Karin Rupp

Präventionskurs "Standfest und Fit" für Senioren
Unter der Leitung von Frau Karin Rupp findet im Zeitraum vom
18.09. bis 4.12.2012 ein Kurs zur Sturzprävention im Jugend- und Schulungsraum des TSV Neu-Ulm statt.
Dieser beinhaltet Kraft-, Balance- und Multitasking-Training.

Kosten: 60,- Euro für 10 Übungsstunden
(Kurse werden teilweise von der Krankenkasse bezuschusst)

Termin: Im Zeitraum 18.09. bis 4.12.2012
jeweils dienstags von 15.30 -16.30 Uhr

Anmeldung: entweder in der Geschäftsstelle, Tel. 0731-980 70 12
oder direkt bei Frau Rupp, Tel. 0731-176 98 04.

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Rupp.


   
 Wirbelsäulengymnastik
Nostalgischer Ausflug

Nostalgie mit dem "Öchsle"
Auch in des WS - Gruppe gab es erfreulicherweise keine besonderen Ereignisse, so dass auch hier der Ausflug am Samstag, 7.7.12, besonders hervorgehoben werden kann.

Mit zwanzig Personen unternahmen wir eine Fahrt in die Vergangenheit. Wir benutzten das "Öchsle", die schöne alte Dampfeisenbahn, um nach Ochsenhausen zu fahren. Nach anfänglich leichtem Regen wurde es immer schöner und wir hatten einen angenehmen Tag.

Vor dem Bahnhof Ochsenhausen

Der "Adler" bot uns ein nostalgisches Ambiente zum guten Mittagessen. Die schöne barocke Klosterkirche bescherte uns noch ein kleines Orgelkonzert und die Heimfahrt konnten wir unter blauem Himmel genießen.

Ihr ÜL Fabricius

   
Termine Alles Gute!

Termine - Hauptverein:

16.09.2012 ab 8.30 Uhr
Verpflegungsstand
am Petrusplatz
beim Einstein-Marathon

10.11.12 um 19.00 Uhr
Ehrungs- und Jahresfeier
Wiley Club


Termine - Abteilungen:

Fechtabteilung
Samstag, 28.07.2012
Schwäbische Mannschaftsmeisterschaften
Florett und Degen für Aktive, A-Jugend, Schüler
Turnhalle der Weststadtschule

Sonntag, 29.07.2012
Donau-Iller-Cup 2012
für Schüler, B- und A-Jugend
im Damen- und Herrenflorett
Turnhalle der Weststadtschule


Turnabteilung
18.09. bis 4.12.2012
10 x jeweils dienstags von 15.30 -16.30 Uhr
Präventionskurs "Standfest und Fit" für Senioren
Jugend- und Schulungsraum des TSV Neu-Ulm


Termin - TSV Aktuell 02/2012:

Redaktionsschluss
für unsere zweite Ausgabe TSV-Aktuell 02/2012:
Donnerstag, 11. Oktober 2012



Zum Geburtstag im zweiten Quartal 2012 gratulieren wir!

Happy Birthday

Zum 60., 65.,70.,75.,80.,85. Geburtstag
die herzlichsten Glückwünsche

Hubert Berchtold,

Brigitte Schwann, Rolf Brumma, Werner Ulm, Reinhard Nuber,

Marlene Wollenschläger, Hanna Schuster, Robert Koch, Werner Hilsenbeck,

Hubert Ranzinger, Trude Schwarz, Peter Ifland, Edeltraud Jarisch,

Eckart Zimmermann, Ferdinand Mayerhofer, Christa Echtermeyer,

Maria Vogt, August Wöhrle




  Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
  www.tsv-neu-ulm.de