Logo TSV 1880 Neu-Ulm TSV Aktuell - Newsletter Nr. 7
Ausgabe Juli 2010
   
  Der Vorstand  
Manfred Janssen, 1. Vorsitzender

Liebe Mitglieder und Freunde des TSV 1880 Neu-Ulm,

geschafft(!?). Am 16.6.2010 wurde nach mehr als einem Jahr der Auseinandersetzung unsere Gaststätte, auch im Beisein von Polizeibeamten, zwangsgeräumt. Dieser erste wichtige Schritt ist also gemacht, dennoch geht die gerichtliche Auseinandersetzung mit Frau Vukovic wegen erheblicher Pacht- und Nebenkostenrückstände weiter.

Was geschieht mit unserem Vereinslokal? Zunächst müssen kleinere Instandsetzungen vorgenommen werden, dies wird in den nächsten Tagen erledigt.

Leider können wir nicht wie vorgesehen, übergangslos mit dem neuen Pächter wieder zu einem geregelten Gastättenbetrieb zurückfinden, denn er hat uns weder - wie vereinbart - Informationen über seine wirtschaftlichen Verhältnisse zukommen lassen, noch hat er die Kautionszahlung geleistet. Wir haben deshalb - wohl für alle verständlich - auf einen Vertragabschluß verzichtet.

Was nun? Wir sind auf der Suche nach einer "Zwischenlösung" die es ermöglicht, wenn vielleicht auch nur in eingeschränktem Umfang, den Gaststättenbetrieb kurzfristig aufzunehmen.
Nach dem der Vorstand feststellen musste, dass es auch notwendig erscheint, die mehr als 30 Jahre alte Bausubstanz zu sanieren, wird derzeit geprüft, welche Maßnahmen nötig sind und welchen Kosten anfallen werden. Erst wenn darüber Klarheit herrscht, können wir seriös über ein neues, langfristiges Pachtverhältnis verhandeln.

Glücklicherweise kann ich im 130. Jahr des Bestehens unseres Vereines auch über erfreuliche Ereignisse berichten.

Auf unserer Migliederversammlung, die, beinahe schon traditionell, sehr harmonisch verlief, wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt. Für dieses Vertrauen möchte ich mich, auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen des Vorstandes recht herzlich bedanken.

der neugewählte Vorstand

Ab September steht uns Frau Sabrina Wagner, im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres im Sport, sowohl im administrativen Bereich als auch in den Abteilung und deren Sportbetrieb in "Vollzeit" zur Verfügung. Erstmals in seiner Geschicht wurde der TSV Neu-Ulm als eine solche Stelle anerkannt.

Am Samstag, den 6. November 2010 findet unsere Jahresfeier wieder im Wiley Club Neu-Ulm statt, und wir haben vor, auf dieser Veranstaltung den "runden Geburtstag" unseres TSV ausgiebig zu feiern.

Also, trotz dem vielen Verdruss mit der Vereinsgasstätte blicken wir optimistisch in die zweite Hälte unseres Vereinsjahres, und ich darf Sie bitten, in den Abteilungen tatkrätig mitzuwirken, damit der TSV als Traditionsverein seiner Aufgabe als attraktiver und moderner Sportverein gerecht werden kann.

Ich wünsche allen den gewünschten sportlichen Erfolg und ein geselliges Vereinsleben.
Mit sportlichen Grüßen
Ihr

(Manfred Janssen, 1. Vorsitzender)

   
  American Football
American Football Barracudas mit Höhen und Tiefen
Am Sonntag kämpften die Barracudas nicht nur gegen Gegner, sondern auch gegen Wind und Wetter.
Um 11:00 Uhr begann das Spiel der Jugend, die mit einer gewohnt kompakten und disziplinierten Leistung die Rosenheim Rebels mehr als eindeutig besiegten, und somit den 1. Platz der Gruppe Süd in der Liga und die vorzeitige Play Off Qualifikation bestätigten.
Das erste Play Off Spiel wird gegen den zweitplatzierten der Gruppe Nord in Neu-Ulm am 18.7. stattfinden. Die Offense ist mehrfach durch konsequentes Laufspiel und den einen oder anderen Pass durchmarschiert. Dies lies der Rebels Defense wenig Möglichkeit überhaupt ins Spiel zu finden. Gepunktet haben J. Kräutle 1 TD und 4 Conversions, H. Muhur 4 TD, S. Ganghof 1 TD, und E. Gies 1 TD zum Endergebnis von 52:0.

Um 15:00 Uhr bestritt die Aktive Mannschaft ihr erstes Liga Spiel gegen die Passau Pirates.
Es war von vorn herein klar, dass dieses Team, dass nur wenige Trainingseinheiten miteinander absolviert hat, es gegen Passau sehr schwer haben wird. Zudem kam noch die personelle Unterzahl. Mit 19 angetretenen Spielern stand es bereits zur Halbzeit 0:39.
Noch dazu haben sich QB M. Cottingham und Linebacker T. Bell verletzt, so dass einige Umstellungen notwendig waren. Nach einer Standpauke der Spielertrainer und des Vorsitzenden Morello während der Halbzeit, steigerte sich das Team dennoch in der 2. Halbzeit was unter Anderem sogar zu einem Touchdown Pass von Ersatz QB F. Woods auf WR J. Greiner führte. Die erfolgreiche Conversion durch A. Perrone brachte zusätzliche 2 Punkte zur Ergebnis Profilaxe.
Leider ließen fehlende Kondition, Unerfahrenheit (3 Rookies) und die extrem schwierige Witterung noch weitere 21 Punkte zu. Das Endergebnis von 8:60 ist somit das logische Resultat aus der schlechten Trainingsbeteiligung kombiniert mit dem Personalmangel der Mannschaft.
Die nächsten Wochen wird das Team an diesen Problemen arbeiten müssen um in der Liga nicht noch weitere ähnliche Spiele zu erleben.

Ihr
Gianni Morello

   
 Eisstock
Aufstiegsmannschaft Eishockey

Wiederaufstieg in die Bezirksliga B
Nach nur einjähriger Abwesenheit konnten die Eisstockschützen des TSV Neu-Ulm mit guter Leistung den Wiederaufstieg feiern.
Bei den Kreismeisterschaften der Klasse A / Kreis 402 Schwaben am Samstag, 12. Juni 2010, in Senden erspielten sich die Stockschützen Robert Fröhlich, Erich Mack, Heinz Wegele und Harry Schulz mit 19:7 Punkten den ausgezeichneten 2. Platz und konnten somit auch die silberne Nadeln des Kreises 402 anstecken.
Leider mussten sie sich im letzten Spiel dem EC Augsburg mit 14:20 Punkten geschlagen geben. Damit wurde der Turniersieg um einen Punkt verpasst. Der TSV Dasing schloss das Turnier mit 20:6 Punkten als Erster ab.

Wilhelm Trögele
Stellv. Abteilungsleiter

   
 Fechten

Mehr Kaffee vor dem Deutschlandpokal
Beim Finale um den Deutschlandpokal der Aktiven wäre mehr drin gewesen. So belegte die Neu-Ulmer Mannschaft im Herrenflorett den siebten Platz. Acht Teams hatten sich für die Endausscheidung in Göppingen qualifiziert. Allerdings verschlief unsere Mannschaft den Auftakt gegen die Mannschaft aus Oberalster/Hamburg und unterlag den Norddeutschen deutlich mit 35:45. "Da haben wir uns selbst geschlagen", ärgerte sich Markus Steck. Im Kampf um Platz 5 traf das TSV-Team auf den Bayerischen Meister TV Feldkirchen, der ebenfalls meist in Führung ging. Als Schlussfechter schickten die Neu-Ulmer ihren Neuzugang Fabio Cedrone auf die Planche. Der ehemalige Bundeskader-Fechter und Kadettenweltmeister von 1990 setzte dabei 14 Treffer gegen den Feldkirchener Istvan Takats (jun.).
Trotzdem musste Neu-Ulm eine 40:44-Niederlage hinnehmen. Zu keinem Zeitpunkt gefährdet war dagegen der Sieg gegen den PSV-Stuttgart, der den Pokal im Vorjahr gewonnen hatte. Fazit der Neu-Ulmer und Vorsatz fürs nächste Jahr: "Mehr Kaffee am Morgen und gleich Vollgas geben!" Für Neu-Ulm starteten Falko Freier, Martin Seitz, Markus Steck und Fabio Cedrone.

Fechten lernen - die etwas andere Schulstunde
"Was ist fechten? Darf ich auch mal die Waffe halten? Sieht man durch die Maske etwas? Wo kann ich das Fechten lernen?"
Das sind einige der Fragen, die unser Übungsleiter Falko bei seinen Besuchen in den Grundschulen im Kreis Neu-Ulm zu beantworten hatte. Aufmerksam lauschten interessierte Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen seinen Erklärungen und den Berichten aus seinem Fechterleben.
Alle durften mal das Florett in die Hand nehmen und an den Stoßkissen zeigen, dass sie treffen können. Jeder hat die ersten Fechtschritte gelernt und seine Reaktion getestet. Es hat allen - auch den Lehrern - Spaß gemacht und wir hoffen, damit den einen oder die andere für den Fechtsport begeistert zu haben. Wir würden uns freuen, wenn viele zu unserem Anfängerkurs nach den Sommerferien kommen würden. Wer jetzt schon Lust hat, kann gerne zum Schnuppertraining in unsere Fechthalle an der Weststadtschule kommen.

Falko erklärt den Schülern die Ausrüstung

Starker Auftritt beim Nationalen Ranglisten-Turnier
Mit einem starken Auftritt beim Nationalen Damenflorett-Turnier der Juniorinnen in Donauwörth erreichte Rosa Hinzpeter ihr Saisonziel: Sie punktete für die deutsche A-Jugend-Rangliste, auf der sie nun als Nummer 33 geführt wird. Vor- und Zwischenrunde überstand sie fast mühelos und schaffte den Aufstieg in die K.o-Runde der besten 64 Fechterinnen.
Im Kampf gegen die Tauberbischofsheimerin Thekla Bartl unterlag sie mit 8:15 und verlor anschließend unglücklich den Hoffnungslauf an Valentina Moor von der TG Burgsteinfurt (11:15). Schließlich landete die A-Jugendliche aus Neu-Ulm im hervorragend besetzten Turnier der Juniorinnen, das wie gewohnt von den Fechtzentren und Olympiastützpunkten wie Tauberbischofsheim und Bonn dominiert wurde, auf dem 53. Platz. Damit startet sie von einer guten Position auf der nationalen A-Jugend-Rangliste in die Saison 2010/11.

Gute Mittelplätze am andern Ende Deutschlands
Gut geschlagen hat sich unser Nachwuchs der Florett-Fechterinnen bei der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft. Dafür waren Annika Freier und Julia Jahn bis an das andere Ende Deutschlands, nach Samtens auf der Insel Rügen, gereist. Annika Freier platzierte sich dabei in der vorderen Hälfte des Starterfeldes: Sie erfocht sich im älteren Jahrgang den 29. Platz. Nach einer eher mittelprächtigen Vorrunde schlug sie sich in der Zwischenrunde deutlich besser und erreichte die Direktausscheidung. Dort jedoch war rasch Endstation. Julia Jahn blieb mit ihrer Platzierung in der jüngeren Gruppe etwas hinter den Erwartungen zurück. Mit Rang 33 verpasste sie knapp den Einzug in die 32er-Direktausscheidung. Dabei erkämpfte sie sich bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft gleich fünf Siege in der ersten Vorrunde.
Aufgrund ihrer Platzierungen im Einzelwettbewerb reichte es für die Neu-Ulmerinnen in den Mannschaftswettkämpfen nur für das Team Bayern 2 zusammen mit Lea Fricke aus Neu-Aubing. Das Trio landete undankbar abgeschlagen auf dem 22. und damit vorletzten Rang.

Julia bayerische Meisterin
Triumph für Julia Jahn: Bei den Bayerischen Meisterschaften der B-Jugend im Degenfechten holte sie sich den Titel. Dabei traten Starterinnen aus den Jahrgängen 1996 und 1997 in Kaufbeuren im Kampf um die Landesmeisterschaft gemeinsam an. Dabei sah es für die hoffnungsvolle Neu-Ulmerin zunächst nicht sehr gut aus. In der Vorrunde musste sie sich bei vier Gefechten zweimal geschlagen geben und startete lediglich als Fünfte in die KO-Runde. Doch dort bewies Julia Kampfkraft sowie Nervenstärke und steigerte sich deutlich. Im Finale ließ Julia nichts mehr anbrennen: Mit 10 zu 5 besiegte die Neu-Ulmerin Emma Peiser vom MTV München deutlich und sicherte sich mit dem Gesamtsieg souverän den Titel bei der jüngeren B-Jugend.

Neu-Ulmer Fechter sahnen ab
Das hat schon fast Tradition: Bei den Schwäbischen Meisterschaften räumen die Neu-Ulmer Fechter die Medaillen ab.
Das war diesmal in Kaufbeuren nicht anders. Sina Freier holte Gold im Schülerinnen-Florett des Jahrgangs 1999. Ihre Schwester Annika Freier erkämpfte sich in der älteren B-Jugend gleich zwei Titel mit dem Florett und dem Degen. Das schaffte auch Julia Jahn (jüngere B-Jugend) am Samstag. Einmal in Fahrt, startete sie am Sonntag gleich noch einmal mit dem Florett in der A-Jugend - und gewann alles: Ohne Niederlage marschierte sie auf den ersten Platz vor Rosa Hinzpeter.
Mit der Mannschaft Schwaben 2 wurden Julia Jahn und Annika Freier Dritte. Dennis Kunz (ältere B-Jugend) trat in der Mannschaft Schwaben 1 an, die bei den Jungen den Titel holte. Überhaupt können sich die Ergebnisse der männlichen Neu-Ulmer Starter sehen lassen: Dennis Kunz belegte im Florettwettbewerb des Jahrgangs 1996 den zweiten Platz. Daniel Dischinger freute sich über Bronze bei den Florettfechtern der A-Jugend.

Erfolgreiche Maikäfer
Mit einigen sehr schönen Platzierungen sind die jungen Fechterinnen und Fechter des TSV Neu-Ulm vom Füssener Maikäfer-Turnier nach Hause gekommen. Am weitesten oben stand dabei Sina Freier. Sie belegte bei den Schülerinnen des Jahrgangs 1999 den ersten Rang. Das war der Lohn für sechs glatte Siege. Friederike Binder schaffte im selben Jahrgang zwei Siege und kam auf den fünften Platz. Annika Freier wurde im allerdings schmal besetzten B-Jugendjahrgang 1996 Dritte. In der A-Jugend bewies Rosa Hinzpeter wieder einmal konstante Form. In der Endabrechnung stand sie auf dem fünften Platz. Ebenfalls sehr gut gestartet war zunächst Jessica Jahn mit lauter Vorrundensiegen. Im Gefecht gegen Pia Fichtinger zog sie den Kürzeren und schaffte schließlich den 9. Platz. Ihre Schwester Julia sortierte sich einen Rang dahinter ein. Juliane Böhm hatte keinen so guten Tag erwischt und musste mit dem 13. Platz zufrieden sein. Von den Buben platzierte sich Moritz Becker im Herrenflorett der B-Jugend auf dem dritten Rang. Leider keinen Erfolg verbuchte Noah Breuninger im Herrenflorett des Jahrgangs `98. Er kam auf den 14. Platz.

Donau-Jugendturnier
Mit größtenteils zufriedenen Gesichtern kehrten unsere A-Jugend-Florettfechterinnen vom Donau-Jugendturnier in Donauwörth zurück. Zumindest eine von ihnen stand auf dem Siegertreppchen: Rosa Hinzpeter holte sich den dritten Rang und gestand sich hinterher ein, dass mehr auch kaum drin gewesen wäre. Den Weg ins Finale hatte ihr die spätere Siegerin Viviane Kirschbaum aus Tuttlingen versperrt. Juliane Böhm errang einige schöne Siege und kam immerhin auf den sechsten Rang. Bei den Jahn-Schwestern musste die Große diesmal die Kleine vorbei lassen.

die Siegerehrung

Monza im Frühling
Ihr erstes Auslandsturnier in diesem Jahr bestritt Rosa Hinzpeter diesmal in Monza, wo sich italienische Spitzenfechterinnen das Stromkabel in die Hand gaben. Nach guten Vorrunden startete sie auch noch hoffnungsfroh in die KO-Runden. Doch im 16-er KO war ihr Weg bald zu Ende. Sie strandete auf dem neunten Rang und war damit nicht sonderlich zufrieden.

Termine 2010:
25.07.10: Donau-Iller-Cup, Weststadtschule Neu-Ulm
21.09.10: Beginn Anfängerkurs Schüler 8-14 Jahre
17.12.10: Vereinsmeisterschaften mit Weihnachtsfeier

Eine schöne Urlaubs- und Ferienzeit wünscht Allen
Ihr Richard Oed

   
   
 Handball
C-Jugendmädchenmannschaft

Neues aus der Handballabteilung
Hallo liebe Handballfreunde,
dieses Jahr kam es zu Neuwahlen in der Handballabteilung. Hierbei löste Antonietta Amirato-Pfeiffer, die langjährige 1. Abteilungsleiterin Susann Hank, ab. Das Amt der Vertreterin übernahm Tanja Nikolic. Bei der Jugend blieb Gabi Gruber weiterhin im Amt der 1. Abteilungsleiterin. Als ihre Vertreterin wurde Franziska Hank gewählt.

In der abgelaufenen Saison belegte die 1. Damenmannschaft in der Bezirksoberliga Schwaben einen guten 5. Tabellenplatz. Die zweite Mannschaft erreichte in der Bezirksliga den 3. Rang.

Die 1. Mannschaft wird auch in der neuen Runde von Manuela Ramadani-Jentner gecoacht. Werner Drexler trainiert ebenfalls weiterhin die 2. Mannschaft. Die Vorbereitung zur neuen Saison begann bereits Anfang Juni, wobei die ersten Punktspiele im September ausgetragen werden. Das Training findet wie gewohnt in der Halle im "Offenhausener Gries" jeweils dienstags von 19:00-20:30 Uhr und donnerstags von 18:30-20:30 Uhr, statt.

Neben den beiden aktiven Damenmannschaften verfügt die Abteilung im neuen Spieljahr auch noch über eine weibliche B-Jugend, sowie eine weibliche und männliche C-Jugendmannschaft, welche ebenfalls in der Punktrunde teilnehmen. Die Trainingszeiten für die Jugendmannschaften können auf der unter erwähnten Homepage nachgelesen werden.

Alle Mannschaften würden sich über "Zuwachs" freuen, welche Spaß am Handballspiel, Interesse am Teamsport und auch an gemeinsamen Aktivitäten haben.

Weitere Information können auch auf der abteilungseigenen Homepage unter: www.handball-neu-ulm.de eingesehen werden.

   
  Leichtathletik
Luise Bernecker
Stefan Wagner

Titel für Luise Bernecker und Daniel Förster bei den Allgäuer Meisterschaften

Wettkampf-Ergebnisse
Jetzt ist wieder Hochsaison bei den Wettkampf-Teilnahmen und auch die ersten Meisterschaften standen an.

Luise Bernecker konnte bei den Allgäuer Mehrkampfmeisterschaften im "Block Wurf", dem Fünfkampf der Schülerklasse, bestehend aus 100m-Lauf (15,15 s), 80m-Hürdenlauf (15,43 s), Weitsprung (3,61 m), Kugelstoß (6,01 m) sowie Diskuswurf (18,64 m), die W14-Klasse mit 1849 Punkten für sich entscheiden und damit den Meistertitel in Türkheim holen.

Daniel Förster (männl. Jugend A) gewann den Titel des Allgäuer Meisters bei den Einzelmeisterschaften in Mindelheim mit seinem Speerwurf auf 28,87 m. Außerdem wurde er Vizemeister im Kugelstoßen mit 10,27 m und belegte noch Platz 5 im 100m-Lauf mit 14,21 s.

Zwei Vizetitel gab es für Julia Mantsch (W14) bei Diskuswurf mit 19,49 m und Kugelstoß mit 8,10 m. Sie belegte zudem noch den 5. Platz im Weitsprung mit 4,11 m.

Luise Bernecker konnte im Kugelstoß mit 6,95 m den dritten Platz erzielen. Beim 80m-Hürdenlauf wurde sie Sechste (15,54 s), beim Weitsprung Elfte (3,31 m).

Zum Sieg hat es beim Dreikampf des Langenauer Sporttags (bestehend aus 50m-/75m- bzw. 100m-Lauf, Weitsprung und Ballwurf) nicht gereicht, aber vier mal belegten unsere Athleten Rang zwei.

2.   Ashley Wurm W07 676 Punkte
9,73 s - 2,35 m - 17,00 m
2. Niklas Wurm M10 978 Punkte
7,92 s - 4,03 m - 27,50 m
2. Julius Bernecker M12 985 Punkte
12,28 s - 3,81 m - 34,50 m
2. Lukas Ritter M14 1143 Punkte
13,84 s - 4,08 m - 35,00 m
5. Maren Bergmann W15 1165 Punkte 14,85 s - 3,61 m - 27,00 m
8. Antonia Ritter W12 880 Punkte
12,74 s - 3,20 m - 18,50 m
13. Laura Ritter W10 743 Punkte
9,48 s - 3,13 m - 12,50 m
21. Benedikt Fiedler M09 555 Punkte
10,00 s - 2,84 m - 18,50 m


Beim Öpfinger Osterlauf belegten Stefan Wagner (männliche Jugend A; 5 km in 22:27 min) und Bernhard Graaf (M50; 10 km in 48:50 min) jeweils Platz 14 ihrer Altersklasse.
Beim Dornstadter Läufertag konnte Stefan den 3000m-Lauf in 11:20,3 min gewinnen. Außerdem war er noch in Heidenheim beim 10km-Stadtlauf am Start und erreichte nach 42:58 min als Fünfter seiner Altersklasse das Ziel.

Trainingszeiten im Sommer
zu folgenden Zeiten sind wir im Sportzentrum Neu-Ulm:

Gruppe 1: Schüler bei bei Edith Konarkowski
Mo + Fr 16.30 - 18.00 Uhr
   
Gruppe 2: Jugend bei Marc Schuster
Mo + Mi 17.30 - 19.00 Uhr
   
Gruppe 3: Erwachsene bei Manfred Heinrich
Mo + Mi 17.30 - 19.00 Uhr

Ihr Manfred Heinrich

   
Termine Alles Gute!

Termine - Hauptverein:
Hauptausschusssitzungen:
Dienstag, 20. Juli 2010 um 19.00 Uhr
im Jugend- und Schulungsraum

Dienstag, 26. Oktober 2010 um 19.00 Uhr
im Jugend- und Schulungsraum

Jahresfeier
130 Jahre TSV Neu-Ulm

Samstag, 06. November 2010
ab 20.00 Uhr im Wiley Club
Kartenbestellungen über die
jeweiligen Abteilungsleiter

Ehrungsfeier
29.11.10 um 18.00 Uhr
(Ort wird noch bekannt gegeben)



Termine - Abteilungen:
Fechten:
11. Donau-Iller-Cup
Sonntag, 25. Juli 2010
ab 9.00 Uhr in der Weststadtschule


Termin - TSV Aktuell 02/10:
Redaktionsschluss für das
TSV Aktuell 02/10 ist der
Donnerstag, 18. September 2010


Zum Geburtstag im zweiten Halbjahr 2010 gratulieren wir!

Zum 50., 60., 65., 70., 75., 80., 85., Geburtstag
die herzlichsten Glückwünsche:


Robert Andorfer,

Christine Houdeck,

Elisabeth Staudenmaier, Horst Voek, Elisabeth Kräss, Walter Zähnle

Waltraud Czyborra, Annelies Grams, Gerhard Müksch, Walter Mohr-Ege, Ingeborg Gaub, Waltraud Ficca, Sieglinde Lederer, Klaus Heitzler, Elisabeth Mönch

Brigitta Boeck, Elga Renz, Viktoria Deschle

Irmgrad Czech, Ingeborg Job, Hans Schiele, Heinz Lerpscher, Günther Göhlich, Marlies Miller, Karl Fischer, Brunhilde Schulmeister,

Irmgard Hoffmann-Kraft, Elfriede Schmidt

  Dieser Newsletter wurde erstellt vom: TSV 1880 Neu-Ulm e. V., Europastraße 15, 89231 Neu-Ulm
  www.tsv-neu-ulm.de